| 13.18 Uhr

Mönchengladbach
Brand in Ponyhof wahrscheinlich Brandstiftung

Mönchengladbach - Feuer in einer Tiefgarage
Mönchengladbach - Feuer in einer Tiefgarage FOTO: Sascha Rixkens
Mönchengladbach. Auf einem Ponyhof in Hardt und in einer Tiefgarage an der Aachener Straße in Mönchengladbach hat es am Wochenende gebrannt. Ein Brandsachverständiger hat die beiden Brandorte inzwischen untersucht.

Nach Polizeiangaben sei der Brand auf dem Ponyhof durch eine Selbstentzündung im Bereich des Kamins entstanden. Der Betreiber des Ponyhofes hatte nach eigener Aussage versucht, einen Ofen anzuzünden. Alle sechs Ponys auf dem Hof konnten gerettet werden. Die Polizei schätzte die Höhe des Schadens auf 10.000 Euro.

Im Fall der Tiefgarage Aachener Straße stellten die Ermittler fest, dass insgesamt 27 Autos durch das Feuer beschädigt wurden. Vier Fahrzeuge brannten aus. Nach jetzigem Ermittlungsstand handele es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um Brandstiftung. 

Das betroffene Haus ist bewohnbar, jedoch ist die Tiefgarage zurzeit noch nicht nutzbar. Der entstandene SachschadeFeuer wird auf mehrere 100.000 Euro geschätzt.

(haka)