| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Das bietet das XXL-Wochenende

Mönchengladbach. In den kommenden Tagen ist viel los. Zu viel? Wir zeigen, wo man hingehen kann, von Festen bis zur Autoschau. Von Ludwig Krause

Brauchtum, Partys, Märkte: Der Veranstaltungskalender für das Wochenende ist proppevoll. So voll, dass sich die Events gegenseitig die Zuschauer stehlen? Das Brunnenfest fällt überraschend aus. "Ich glaube nicht, dass sich die Veranstaltungen kannibalisieren" sagt Peter Schlipköter von der Marketinggesellschaft Mönchengladbach. "Wir hatten den ganzen Sommer über schon tolle Veranstaltungen. Ich glaube, wir können als Stadt dieser Größe und mit diesem Einzugsgebiet sogar noch weitere qualitative Events vertragen." Was am Wochenede los ist? Eine Auswahl:

Stadtschützenfest Insgesamt werden rund 50.000 Gäste am Wochenende in der Gladbacher Innenstadt beim erwartet. Neben der großen Festparade am Sonntag um 16.15 Uhr gibt es am gesamten Wochenende auch ein buntes Bühnenprogramm: mit Jux-Jazz und Komik bis Tanz und Popmusik.

Wiesnfest Heute beginnt die Wiesn im Nordpark um 19 Uhr, am Samstag, 3. September, um 18.30 Uhr. Einlass ist jeweils zwei Stunden vorher. Für den Klassik-Platz zahlen die Gäste 19,50 Euro. Enthalten sind der Einlass und ein reservierter Sitzplatz. Eine Maß Bier kostet 9,50 Euro. Für Unterhaltung sorgt beim Fest die Stimmungs-Band Münchener Gaudiblosn.

Illumina Wer doch mal über die Grenzen der Stadt hinausschauen möchte: "Poesie des Lichts" lautet der Titel der Illumina, die morgen Abend auf Schloss Dyck öffnet. Bis zum 11. September können die Besucher jeweils von 20 bis 24 Uhr (Einlass 18 Uhr) sehen, wie Regisseur Wolfram Lenssen Park und Schloss mit ausgefallenen Lichtspielen in Szene setzt. Karten kosten an der Tageskasse für Erwachsene 12 (ermäßigt 9) Euro, für Kinder von 7-16 Jahren 1,50 Euro.

Nachtradeln Der ADFC Mönchengladbach veranstaltet am Samstag 3. September, zum zweiten Mal ein großes Nachtradeln. Dabei handelt es sich um eine abendliche Radtour von etwa zehn Kilometern auf den Hauptstraßen Mönchengladbachs. Die Strecke wird von der Polizei und dem ADFC Mönchengladbach abgesichert. Erlaubt ist alles was leuchtet und blinkt. Also nichts wie dekoriert und losgeradelt.

Herbstmarkt Giesenkirchen Am Sonntag, 4. September, findet der Herbstmarkt von 11 bis 18 Uhr statt. Die Einzelhändler laden ab 13 Uhr zum verkaufsoffenen Sonntag ein. Giesenkirchener Hobbykünstler bieten Kunst und Kreatives, Nützliches für den Garten und Schmuck an. Dazu gibt es ein Showprogramm auf der Bühne.

Automobilausstellung Im Nordpark präsentieren am Sonntag zwischen 10 und 18 Uhr Automobilhersteller ihre Fahrzeuge. Polizei, TÜV, NEW und Stadtsparkasse sind ebenfalls präsent und stehen mit Ratschlägen, Tipps und Hintergrundinfos zur Verfügung. Der Eintritt ist frei.

Family Festival Das erste Family-Festival am 3. September im Rheydter Stadtwald ist ein sportlicher Wettkampf, bei dem die Teilnehmer an verschiedenen Stationen gegeneinander antreten. Mitmachen kann jedes Team, das aus zwei Erwachsenen und zwei Kindern zwischen sechs und zwölf Jahren besteht. Los geht's um 10 Uhr.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Das bietet das XXL-Wochenende


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.