| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Der höchste Karnevalsorden für "Mühle Nolles sinne Schwegersuhn"

Mönchengladbach. Als Günter Claßen seine Ehefrau Helga kennenlernte, hatten es die beiden nicht leicht. Er kam aus Engelsholt, sie war die Tochter eines bekannten Mannes aus Hehnerholt. Die beiden Honschaften sahen sich in den 70er Jahren gegenseitig noch als Ausland. Nach der Hochzeit wurde Günter Claßen in Hehnerholt nicht so recht akzeptiert. "Mühle Nolles sinne Schwegersuhn" nannten ihn die Leute. Das musste sich ändern. Günter Claßen bat das Holter Urgestein Hans-Peter Jansen um Hilfe. Er riet ihm: "Du musst in die KG Immer lustig eintreten." Claßen folgte dem Rat und trat auch gleich in die Holter Schützenbruderschaft ein. Seit 1999 ist er der Vorsitzende der immer Lustigen und hat sich um Holt und das Brauchtum verdient gemacht. Dafür erhielt er nun den Orden "Pro meritis in carnevalis diebus am Halsband zum Schulterband" der Großen Gladbacher Karnevalsgesellschaft. Von Christian Lingen

"Sein erster Veilchendienstagszug gefiel ihm. Nur der Fußweg war ihm zu weit", erzählte Hans Schäfer. Der Vorjahrespreisträger hielt die Laudatio. Auf einem Wagen durften nur die Vorstandsmitglieder mitfahren. Deshalb wurde Günter Claßen Mitglied des Vorstandes und hoffte, das mit dem Fußweg habe sich erledigt. Doch der Prunkwagen ging kaputt, und so musste Claßen wieder zu Fuß laufen. Dann reichte es ihm. Er wurde Kassierer und sorgte für den Bau eines neuen Wagens. Nachdem er 1999 den Vorsitz übernahm, führte er die KG Immer lustig in goldene Zeiten. Die Veranstaltungen wurden immer größer. "Inzwischen kommen pro Session bei allen Veranstaltungen zusammen rund 15.000 Gäste nach Holt", sagt Hans Schäfer. Außerdem kümmert sich die Gesellschaft um viele kleine und große Angelegenheiten, die das Leben in Holt bewegen.

"Das klingt alles toll, aber ich bin nur ein kleiner Teil der Gesellschaft. Den Orden sehe ich als Auszeichnung für die gesamte KG Immer lustig und nehme ihn stellvertretend entgegen", bedankte sich Günter Claßen auf seine typisch bescheidene Art. Zu den Gratulanten des neuen Ordensträgers gehörte unter anderem das Prinzenpaar Michael II. und Niersia Monika, die beide der KG Immer lustig angehören. Da fielen die Glückwünsche natürlich besonders herzlich aus. Im Rahmenprogramm sang Ex-Garderotti HaPe Jonen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Der höchste Karnevalsorden für "Mühle Nolles sinne Schwegersuhn"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.