| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Der NABU legt bunte Wildblumenwiese an

Mönchengladbach. Die Wiese neben dem Haupteingang des Herzparks im Hardterwald sieht ganz schön trist aus. Von einem satten Grün kann keine Rede sein. Verdorrt, staubtrocken und hart wie Beton treffen es da schon eher. Dieser trostlose Anblick auf dem Gelände der Rehaklink für Herzpatienten wird bald der Vergangenheit angehören. Auf Bitten die Klinik legt der Naturschutzbund (NABU) Mönchengladbach eine Wildblumenwiese an. Sie soll schön aussehen und Insekten und Vögeln eine Heimat bieten. Von Christian Lingen

"Die Klink fragte uns, ob wir etwas für Insekten machen könnten, zum Beispiel Insektenhotels. Die Tiere sind aber nur da, wo es Blumen gibt. Und die gibt es hier nicht", sagt Ruth Seidel, die Vorsitzende des NABU Mönchengladbach. Eine passende Wiese war schnell gefunden. Doch die macht den Naturschützern ganz schön viel Arbeit. Mit Rasenmähern und Vertikutierern rückten sie dem Gelände nun zu Leibe. "Wir müssen einmal ausprobieren, womit es am besten geht. Der Boden muss erst aufgelockert werden, damit wir die Blumen sähen können", sagt Ruth Seidel. Sie einfach so zu verteilen, würde keinen Erfolg bringen. Die Blumensamen wären dann nichts anderes als Vogelfutter. "Eigentlich wollten wir schon im Herbst starten, aber das hat nicht funktioniert", erzählt Seidel. Das Frühjahr sei aber eine genauso gute Zeit.

Weil die Wiese eine Senke hat, in der sich nach starken Regenfällen das Wasser sammelt, sähen die Mitglieder des NABU Blumen für nasse und trockene Bereich aus. Was übrig bleibt, bringen sie am Waldrand aus. "Wir achten sehr darauf, dass nur heimische Blumen verwandt werden", sagt Seidel. Außerdem sind die Blumen mehrjährig, damit sie nicht ständig neu ausgebracht werden müssen. Profitieren werden vor allem die Tiere. "Insekten wie Bienen, Hummeln, Schmetterlinge und Käfer finden hier Nahrung. Die Insekten wiederum sind Nahrung für Vögel", sagt Ruth Seidel. Auch Igel freuen sich über dieses Angebot. Der andere Profiteur ist die Klinik. Die Wiese wird nicht nur schön aussehen, sondern auch kaum Arbeit machen, weil sie erst nach der Blütezeit gemäht werden muss.

Was da auf der Wiese so alles blüht und warum Wildblumen wichtig sind, darüber informiert eine Infotafel im Eingangsbereich der Klinik. So haben auch die Patienten etwas von der Wiese. In einem netten Ambiente erholt es sich nämlich gleich doppelt gut.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Der NABU legt bunte Wildblumenwiese an


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.