| 11.45 Uhr
Mönchengladbach
ElBaradei und Wikipedia-Gründer Wales kommen
Mönchengladbach: ElBaradei und Wikipedia-Gründer Wales kommen
FOTO: dpa, Str
Mönchengladbach. Auch Friedensnobelpreisträger ElBaradei und Mahmud Abbas zu Gast in KFH.

Das Programm des Initiativkreises bleibt spektakulär: Schon jetzt stehen für 2013 drei Hochkaräter aus Politik und Wirtschaft fest, die nach Mönchengladbach kommen. Den Auftakt macht am 6. März 2013 die amerikanische Unternehmerlegende Jimmy Wales. Der 46-Jährige ist der Erfinder der Online-Enzyklopädie Wikipedia, die es in den elf Jahren seit ihrer Freischaltung zu einem weltweiten Erfolg gebracht hat. Wales wird in der Reihe "Pioniere der Welt" einen Vortrag in der Kaiser-Friedrich-Halle halten und eine Unterrichtsstunde für Gladbacher Schüler geben.

Mit dem Ägypter Mohamed ElBaradei kommt am 5. Juni 2013 Nobelpreisträger Nummer 20 in die Stadt – eine deutschlandweit einmalige Reihe. Mit ElBaradei, dem früheren Generaldirektor der Internationalen Atomenergieorganisation, verhandelte Organisator Peter Schlipköter schon länger. Zwischenzeitlich war ElBaradei als ägyptischer Präsident im Gespräch. Eine noch nicht exakt datierte Premiere wird es im Herbst 2013 geben. Dann folgt mit dem Präsidenten der Palästinensischen Autonomiebehörde Mahmut Abbas zum ersten Mal ein amtierender Regierungschef der Einladung des Initiativkreises.

Karten für Wales und ElBaradei kosten 15 bis 35 Euro. Sie gibt es an den Vorverkaufsstellen und unter der Nummer 0180 5040300 (14 Cent pro Minute).

Quelle: jüma/rl
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar