| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Jungunternehmer übernimmt Ladenlokal an Hindenburgstraße

Mönchengladbach: Jungunternehmer übernimmt Ladenlokal an Hindenburgstraße
Die Familie von Philipp Graefer betreibt das Modehaus Graefer. FOTO: Raupold, Isabella (ikr)
Mönchengladbach. Italienische Damenmode bietet der 23-jährige Philipp Graefer künftig in Minto-Nähe an. Dafür schließt er allerdings sein Geschäft in Rheydt. Von Silvana Brangenberg

Ein Ladenlokal weniger, das an der Hindenburgstraße leer steht: Philipp Graefer (23) zieht mit der Damenboutique "Filippo" von der Stresemannstraße in Rheydt in die Mönchengladbacher Innenstadt. Er wird sein Geschäft dort am 5. September neu eröffnen. Damit übernimmt der Jungunternehmer unmittelbar neben dem Minto und dem Eiscafé "De Bona" die Räumlichkeiten, die zuvor von der Modekette Promod genutzt worden waren. Mit 190 Quadratmetern ist die Fläche doppelt so groß wie in Rheydt, die der 23-Jährige mit Mode "Made in Italy" bestücken wird. Das Ladenlokal hat er vorerst bis März 2016 angemietet. Sollte das Konzept aufgehen, will Philipp Graefer demnächst nicht nur die weibliche, sondern auch die männliche Zielgruppe ansprechen.

Der Betriebsökonomie-Student hat es allen gezeigt. Viele waren skeptisch, als Graefer vor rund acht Monaten, mit gerade mal 22 Jahren und mitten im Studium, eine eigene Damenboutique in Rheydt eröffnete. Doch sein Konzept, trendige und qualitativ gut verarbeitete Damenmode aus Italien zu günstigen Preisen anzubieten, ging auf. Darum suchte er schnell nach einem größeren Ladenlokal und wurde in der 1a-Lage von Mönchengladbach fündig.

Von klassisch-eleganten Outfits über Businesslooks bis hin zu Street-Styles reichen die Kollektionen, die vor allem die 14- bis 44-Jährigen ansprechen sollen. Die Waren sucht der Philipp Graefer selbst aus. Weil er neben Englisch ebenso fließend Italienisch spricht, führt er die Verhandlungen mit den Herstellern in Italien selbst und knüpft regelmäßig neue Kontakte.

Der Name Graefer ist in Mönchengladbacher und vor allem in der Modebranche kein unbekannter. So betreibt die Familie des Jungunternehmers an der oberen Hindenburgstraße seit Jahrzehnten das Modehaus Graefer. Obwohl er Starthilfe hatte, betont der 23-Jährige, dass ihm nichts geschenkt wurde oder zugeflogen ist und er seine eigenen Ziele verfolgt: "Ich mache mein Ding. Bei Filippo gibt es die neusten Trends und Stile aus Italien in guter Verarbeitungsqualität zu unschlagbaren Preisen."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Jungunternehmer übernimmt Ladenlokal an Hindenburgstraße


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.