| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
"LiedGut" beschäftigt sich mit Frauenschicksalen

Mönchengladbach. Mit vier weiteren Programmen startet die Liederabendreihe "LiedGut" in ihre zweite Runde. Unter der künstlerischen Leitung von Pianist und Dirigent Michael Preiser werden in den moderierten Konzerten Klassiker mit Raritäten Hand in Hand gehen: Der Bogen reicht von Schumanns romantischen Heine- und Eichendorff-Vertonungen bis hin zum Grenzbereich zwischen sogenannter U- und E-Musik.

Der nächste Abend der neuen LiedGut-Reihe widmet sich am Freitag, 24. November, 19.30 Uhr, im Theater an der Odenkirchener Straße unter dem Titel "Verlassen, verloren, verraten ... Tragische Frauenschicksale von der Antike bis heute" den unterschiedlichsten Frauenschicksalen, die sich in zahlreichen Vertonungen des Liedrepertoires widerspiegeln. Panagiota Sofroniadou (Sopran) und Agnes Thorsteins (Mezzosopran) präsentieren neben Joseph Haydns Kantate "Arianna a Naxos" und Robert Schumanns "Frauenliebe und -leben", Lieder von Schubert, Schönberg und anderen. Am Klavier werden sie von Michael Preiser begleitet, der das Konzert moderieren wird. Tickets gibt es unter der Nummer 02166 6151-100 und auf www.theater-kr-mg.de

(isch)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: "LiedGut" beschäftigt sich mit Frauenschicksalen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.