| 14.35 Uhr

Mönchengladbach
Der Vogel bleibt im Rathaus: Speen ist Pressekönig

Der Pressevogelschuss 2015
Der Pressevogelschuss 2015 FOTO: Ilgner
Mönchengladbach. Es war fast schon ein kleiner Schock für Wolfgang Speen, als der Großfußseeadler von der Stange fiel. Mit dem 145. Schuss erlegte der Pressesprecher der Stadt das hölzerne Gefieder und darf sich fortan Pressekönig nennen. Von Christian Lingen

Als das Tier herunterkrachte, ließ sich Speen auf das Gewehr fallen und konnte es nicht fassen. "Oh Gott", war die erste Reaktion. Schützenchef Horst Thoren, der den traditionellen Pressevogelschuss im Innenhof des Rathauses Abtei moderierte, reagierte blitzschnell und stellte der Majestät zwei Ministerinnen an die Seite: Sabine Kricke von der Rheinischen Post und Stephanie Oelers von der Stadtsparkasse.

Die beiden Damen wussten nicht so recht, wie ihnen geschah, doch als sie zwei alte Schützenplaketten erhielten, war der Schock überwunden. Traditionell treffen sich beim Pressevogelschuss alle Mönchengladbacher Medienvertreter und die Presseabteilungen der großen Unternehmen. So brachten Lothar Erbers und Franz Dierk Meurers von der Volksbank ihren Sprecher Markus Schmitz mit und Hartmut Wnuck und Antonius Bergmann von der Stadtstarkasse hatten die beiden Sprecher Bernd Ormanns und Harald Wiedera im Gepäck.

Für die NEW trat unter anderem ihr Marketingexperte Daniel Pelzer an. Für die Feuerwehr schoss Frank Nießen. Beinahe hätte Horst Thoren das Königssilber für den neuen König gar nicht zurückbekommen. Die ehemalige Königin Angela Pontzen hatte es an der Theke vergessen. Neben vielen prominenten Gästen wie Borussen-Präsident Rolf Königs, Peter Schlippköter von der MGMG, Dr. Ulrich Schückhaus von der WFMG, Norbert Bude, Chef der Gladbacher Prinzengarde, den Politikern Karl Sasserath, Felix Heinrichs, Hans Peter Schlegelmilch, Petra Heinen-Dauber und Oberbürgermeister Hans Wilhelm Reiners, der ein violettes Schaf mit grünem Gesicht, Ringelsöckchen und Krone geschenkt bekam, gab es mit Bezirkskönig Raimund Schmitz und Diözesanprinz Kai Kuhlen auch richtige Schützenbrüder.

Mit Alice Windeln war das Gesicht des Stadtschützenfestes gekommen und Bezirkspräses Johannes van der Vorst gab seinen Segen. Dekorativ war Wickie-Duck, ein von Karikaturist Nik Ebert geschaffener Erpel mit Wikingingerhelm und Bierkrug.

 

(rp)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Der Vogel bleibt im Rathaus: Speen ist Pressekönig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.