| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Polizei meldet Diebstahlserie bei Autohändlern

Mönchengladbach. Gut zwei Wochen, nachdem bei einem Autohaus an der Monschauer Straße Einbrecher auf Diebestour waren, wurde ein Autohändler an der Krefelder Straße Ziel einer Bande. Wie die Polizei gestern mitteilte, haben mehrere Männer gegen 3 Uhr am Altweiberdonnerstag das Firmengelände eines BMW-Händlers betreten. Diese überkletterten die Umzäunung und brachen acht ausgestellte BMW auf, indem sie Scheiben einschlugen. Anschließend bauten die Unbekannten innerhalb kürzester Zeit die fest eingebauten Navigationsgeräte und die Lenkradeinheiten mit den Airbags aus und flüchteten in unbekannte Richtung.

Aufgrund der zielgerichteten, hochprofessionellen Arbeitsweise gehen die Ermittler davon aus, dass es sich um internationale und gewerbsmäßige Bandenkriminalität handelt. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizei unter Telefon 02161 290. Auch am 22. Januar hatten die Täter Scheiben an Fahrzeugen eingeschlagen. Auf diese Weise gelangten sie an die im Radkasten befindlichen Schlüssel für die verschließbaren Radmuttern und stahlen hochwertige Felgen und Reifen von vier Fahrzeugen.

(gap)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Polizei meldet Diebstahlserie bei Autohändlern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.