| 00.00 Uhr

Lokalsport
29:44-Klatsche ärgert den TVK

Handball. 3. Liga Die heftige Klatsche, die sich die Handballer des TV Korschenbroich am Freitagabend beim Leichlinger TV eingehandelt hatten (wir berichten), ist dem TVK-Lager sauer aufgestoßen. Der Drittligist war beim Tabellendritten 29:44 (14:23) unterlegen. "Es ist kein Problem in Leichlingen zu verlieren, aber nicht so", monierte TVK-Trainer Ronny Rogawska. Von Wiltrud Wolters

Jeweils zu Beginn der beiden Halbzeiten, spielten die Korschenbroicher für ein paar Minuten vernünftig mit. Ansonsten aber dominierten die Gastgeber die Partie nach Belieben. "Wir haben Leichlingen eingeladen, unsere eigenen Fehler mit Gegenstoßtoren zu bestrafen", klagte Rogawska. Nach dem 5:7 gerieten die Gäste bis zum Seitenwechsel 14:23 ins Hintertreffen. Mit dem Start in die zweite Hälfte verkürzten die Korschenbroicher den klaren Rückstand auf 19:25 und 20:26, aber nach dem 23:30 war die Luft raus. Über 33:24 und 38:28 bauten die Leichlinger das Ergebnis aus.

Bisweilen schien es, als ob der TVK im Defensivverbund überhaupt nicht vorhanden war. "Wir haben viel zu wenig gemacht", meinte Rogawska. Ihm fehlten "die richtige Einstellung und die Disziplin". "Außerdem haben wir brutal viele technische Fehler gemacht", sagte der Däne. Auch Kai Faltin, der sportliche Leiter und Manager des TVK, bemängelte die Einstellung: "Wie wir uns heute präsentiert haben, war äußerst schwach. Wir haben uns ohne Gegenwehr aus der Halle fegen lassen." In der Bewertung dieses Auftritts wollte Rogawska die sehr schwierige personelle Situation nicht als Ausrede gelten lassen. Beim TVK fehlten Henrik Schiffmann, Markus Neukirchen, Tom Wolf, Michel Mantsch, und auch Max Schreiner, nur für den äußersten Notfall auf der Bank saß. Er hatte vorige Woche im Spiel der zweiten Mannschaft einen Schlag auf die Nase bekommen. "Mit der Situation müssen wir in den nächsten Wochen zurechtkommen. Wir haben es vorige Woche gezeigt, dass wir auch in dieser Besetzung vernünftig spielen können", sagte Rogawska.

TV Korschenbroich Paul Keutmann, Benedikt Köß - Max Zimmermann (7), Gerrit Stassen (6), Mathias Deppisch (5), Nicolai Zidorn (5), Justin Müller (4/3), Dennis Backhaus (2), Simon Foerster, Max Schreiner, Antoine Baup.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: 29:44-Klatsche ärgert den TVK


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.