| 00.00 Uhr

Lokalsport
Barth sichert Jüchen den Party-Abend

Lokalsport: Barth sichert Jüchen den Party-Abend
Konzentrierte Jüchener (blaue Trikots) in der Abwehr: Kapitän Sebastian Muyres fixiert den Ball im Spiel gegen Oberhausen, und als aufmerksame Beobachter stehen Torwart Tom Watolla und Yannick Peltzer dahinter. FOTO: Theo Titz
Fussball-Landesliga. Mit seinem Doppelpack beschert Alexander Barth Landesligist VfL Jüchen gegen BW Oberhausen einen späten 3:2-Sieg und zudem den passenden Rahmen für die Geburtstagsfete von Teamkollege Sebastian Muyres. Von Kurt Theuerzeit

Alexander Barth hat zum einen seinen VfL Jüchen und zum anderen so auch die Geburtstagsfete seines Mannschaftskameraden Sebastian Muyres gerettet. Seine beiden Tore in der Schlussphase sorgten schließlich noch für den 3:2-Sieg des Landesligisten gegen Blau-Weiß Oberhausen, an den zur Pause wohl kaum noch jemand geglaubt hatte. Da lagen die Gastgeber nämlich nach einem Doppelschlag der Oberhausener 0:2 zurück.

"Aber das spricht zum wiederholten Mal für den Willen und die Moral meiner Mannschaft. So leicht lassen sich die Spieler nicht aus der Bahn werfen", sagt Jüchens Trainer Dicky Otten nach dem Schlusspfiff und hatte dabei schon erhebliche Mühe, sein emotionales Inneres nicht allzu euphorisch nach außen dringen zu lassen.

Zufrieden war er zuvor schon mit dem Start seiner Mannschaft gewesen, die mutig nach vorne spielte und sich schnell gute Schusschancen erspielte. Mo Chaibi machte auf der rechten Seite viel Tempo und war Vorbereiter für Barths Schüsse, die zunächst noch knapp ihr Ziel verfehlten. Sogar Geburtstagskind und Außenverteidiger Sebastian Muyres machte mit einem beherzten Distanzschuss auf sich aufmerksam.

Doch plötzlich ließen die Gastgeber die Zügel allzu sehr schleifen und überließen den Gästen das Spiel. Jüchen war plötzlich unkonzentriert, leistete sich viele Fehlpässe und machte dadurch die Gäste munter und mutiger. Oberhausen übernahm seinerseits die Spielregie und erarbeitete sich klare Chancen. In dieser Phase verhinderte Jüchens Torwart Tom Watolla, der plötzlich alle Hände voll zu tun hatte, mit tollen Paraden einen Rückstand.

Machtlos aber war er eine Minute vor der Pause, als Ümit Ertural nach einem Foul von Philipp Reichartz den Strafstoß zum 1:0 für Oberhausen nutzte. Jüchen hatte den Rückstand kaum verdaut, da landete der nächste Schuss der Gäste zum 2:0 für Oberhausen im Netz.

Oft ist bei einem solchen Spielverlauf eine Partie gelaufen - nicht aber in Jüchen. Zum wiederholten Mal drehte der Liga-Neuling nach der Pause noch eine Partie. Allerdings sah es danach noch eine geraume Zeit lang nicht aus. Mit der Einwechslung von Thorben Schmitt kam aber wieder Schwung in Jüchens Offensive. Zunächst machte Reichartz seinen Fehler beim 0:1 wett und schloss eine tolle Kombination zum 1:2 ab. Dann bremste Mehmet Dag den Ball nach einem Schuss von Benjamin Burda im Strafraum ab, Barth setzte nach und traf zum 2:2. Im Stil von Arjen Robben kurvte Barth kurz darauf von außen an die Strafraumgrenze, zog ab, und der Ball landete zum 3:2 im Netz. Danach hatte Jüchen nur noch eine Schrecksekunde zu überstehen, aber Watolla sicherte mit einer weiteren Glanzparade den Sieg.

Jüchen Watolla - Reichartz, Peltzer, Kell, Muyres (59., Schmitt) - Spinrath, Burda - Chaibi (80.,Sousa), Otten (85., A. wirtz), Weuffen - Barth. Tore 0:1 Ertural (44.), 0:2 Spors (45.), 1:2 Reichartz (69.), 2:2 Barth (71.), 3:2 Barth (79.). Zuschauer 100.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Barth sichert Jüchen den Party-Abend


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.