| 00.00 Uhr

Lokalsport
Der FSC spielt zeitweise chaotisch und verliert 2:5

Frauenfussball. Gegen den direkten Tabellennachbarn aus Uevekoven hat Borussias Zweite Mannschaft eine 1:2-Niederlage kassiert. "Wir hatten viel zu wenig Torchancen und zu viele Fehlpässe in unserem Spiel. Wenn man nur defensiv gut steht, kann man kein Spiel gewinnen", sagte Trainer Wilfried Thöneßen. Durch einen Distanzschuss von Christel Behr ging Uevekoven in der 27. Minute in Führung. Nach der Pause gerieten Borussias Frauen durch ein Eigentor mit 0:2 in Rückstand. Erst in der Schlussphase zeigte Thöneßens Mannschaft guten Fußball und kam in der 92. Minute durch Naja Jentgens noch zum Anschlusstreffer. "Wir hätten durchaus gegen diesen Gegner einen Punkt holen können, dafür waren wir aber nach vorne zu harmlos, ich hoffe, meine Mannschaft lernt daraus", sagte Trainer Thöneßen.

Der 1. FC Mönchengladbach verlor zu Hause gegen Eintracht Solingen 0:1. Solingen war die dritte Top-Mannschaft in Folge, mit der es der 1. FC zu tun bekam. Durch einen "Zufallstreffer" lag der 1. FC Mönchengladbach ab der 29. Minute zurück. In der zweiten Halbzeit liefen die Spielerinnen von Marcel Leicher dem Rückstand hinterher und kamen nur zu einer echten Großchance. "Unter dem Strich war das eine verdiente Niederlage, wir haben es nicht geschafft, die gute Defensive von Solingen in Bedrängnis zu bringen. Uns fehlt dann auch etwas die Erfahrung, um in diesem Spiel einen Punkt mitzunehmen", sagte Trainer Leicher.

Auch der FSC musste, wie die anderen Frauen-Teams aus Mönchengladbach, mit einer Niederlage leben. In Steele gab es ein 2:5. Ohne Auswechselspielerinnen - viele aus der Mannschaft befinden sich im Urlaub - reiste der FSC zum Auswärtsspiel. Trotz einer frühen Führung (11.) schaffte es die Mannschaft von Wolfgang Wassenberg nicht, etwas Zählbares mitzunehmen. "Ab dem Ausgleich haben wir chaotischen Fußball gespielt, was sicherlich auch der Unerfahrenheit der jungen Mannschaft geschuldet war", sagte Trainer Wassenberg.

(lite)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Der FSC spielt zeitweise chaotisch und verliert 2:5


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.