| 00.00 Uhr

Lokalsport
DJK/VfL Giesenkirchen ist nach 5:1-Sieg Tabellenzweiter

Fussball-Bezirksliga. Nur für eine Nacht ist Giesenkirchen nach dem 5:1-Sieg gegen Bracht Spitzenreiter gewesen. Weil Tönisberg tags drauf das Spitzenspiel gegen Uerdingen 2:0 gewann, muss sich Giesenkirchen nun mit Platz zwei begnügen. "Auch das ist mehr, als wir erwarten durften. Eine tolle Leistung meiner Mannschaft", sagte Giesenkirchens Trainer Daniel Saleh. Im Derby zwischen der FC-Reserve und Blau-Weiß Meer gab es ebenso eine Nullnummer wie bei der Partie zwischen Lürrip und Wachtendeonk. Von Kurt Theuerzeit

DJK/VfL Giesenkirchen - TSF Bracht 5:1 (4:0). Die Chance, wenigstens einige Stunden an der Tabellenspitze zu stehen, schien die Gastgeber von der ersten Minute an zu motivieren. Giesenkirchen setzte Bracht sofort unter Druck, spielte schnell und druckvoll nach vorne. Bereits in der zwölften Minute sorgte Konrad Sommer für die 1:0-Führung, fünf Minuten später traf Marcel Brinschwitz nach einem Foul an Can Hoffmann mit einem Strafstoß zum 2:0. Can Hoffmann war dann nicht mehr zu bremsen. Wie ein Slalomläufer tanzte er drei Brachter aus und schoss zum 3:0 ein. Beim 4:0 von Michael Ghermann lieferte er die Vorlage. "Nach einer halben Stunde war das Spiel gelaufen, da konnte nichts mehr anbrennen", sagte Giesenkirchens Trainer Daniel Saleh und übergab das Kommando an Jörg Pufahl. Saleh begab sich zu einer Hochzeit und wird dann zehn Tage Urlaub in der Türkei machen. Giesenkirchen ließ es im zweiten Durchgang etwas ruhiger angehen. Andy Jans erhöhte auf 5:0. Kurz vor Spielende kam Bracht durch einen Elfmeter noch zum 1:5. "Das ist eine schöne Momentaufnahme, die die Mannschaft richtig gefeiert hat. Aber wir wissen jetzt schon, dass es schwieriger werden wird, den Platz an der Sonne zu halten", sagte Daniel Saleh.

SV Lürrip - TSV Wachtendonk-Wankum 0:0. Lürrips Trainer Markus Lehnen musste vor allem auf Kräfte aus der Offensivabteilung verzichten. Da war es kaum verwunderlich, dass die Gastgeber im Abschluss wieder erhebliche Probleme hatten. Fünf Minuten vor Spielende vergab Michael Harrison dann auch noch einen Elfmeter. "Wir haben uns ganz gut aus der Affäre gezogen, phasenweise wirklich gut gespielt, aber der entscheidende Pass, der zur Torchance geführt hätte, fehlte", sagte Lehnen, der sich aber zumindest über die ausgezeichnete Abwehrarbeit seiner Mannschaft freute.

1. FC Mönchengladbach II - BW Meer 0:0. Die Trainer schienen auch im Derby großen Wert auf eine stabile Abwehr zu legen. Die Defensivkräfte machten dann auch ihre Sache so gut, dass die Stürmer auf beiden Seiten keine Chancen bekamen. Nur kurz vor der Pause bot sich den Gastgebern eine Möglichkeit, doch die wurde ebenso wenig genutzt wie in der 70. Minute die Möglichkeit der Gäste. Mit dem torlosen Unentschieden war vor allem Meers Trainer Erhan Kuralay zufrieden: "Unsere Jungs haben toll gekämpft. Dieser Punkt ist für uns sehr wertvoll und bringt uns wieder einen kleinen Schritt voran", sagte er.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: DJK/VfL Giesenkirchen ist nach 5:1-Sieg Tabellenzweiter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.