| 00.00 Uhr

Lokalsport
Dragan Kalkan schwer verletzt

Fussball-Landesliga. Odenkirchens Mittelfeldspieler erleidet beim 0:1 in Mettmann einen Fußbruch. Trainer Kemal Kuc ist sauer: "Es war ein ärgerliches Spiel."

Kemal Kuc ist normalerweise kein Trainer, der auf Schiedsrichter schimpft. Das stellte er auch nach dem 0:1 seiner SpVgg Odenkirchener beim ASV Mettmann gestern noch einmal klar. Niederlagen, das weiß Kuc, sind damit ohnehin nicht zu entschuldigen. "Aber es ist jetzt schon das vierte Spiel hintereinander, in dem es seltsame Entscheidungen gegen uns gibt", sagte er. Dass sonst vielleicht mehr als die Niederlage drin gewesen wäre, war herauszuhören.

Doch zunächst zur entscheidenden Szene des Tages. "Wir haben den Ball 50 Meter vor unserem Tor verloren. Es gibt einen langen Pass und schon ist der Gegner allein vor unserem Torwart Kevin Afari", berichtete Kuc von der Entstehung des einzigen Tores dieser Partie. Drumherum war in der ersten Halbzeit nur taktisch-kämpferisches zu bestaunen, nicht aber weitere Torchancen. "Wir haben 90 Minuten gut gestanden, aber wir machen diesen einen Fehler. Ich hatte geahnt, dass der, der den ersten Fehler macht, bestraft wird", sagte Kuc.

Nach der Pause war sein Team spielbestimmend, doch es gab nur Halbchancen. Dafür aber viele Aufreger seitens des Schiedsrichters. Ein Mettmanner foulte Sechser Dragan Kalkan von hinten, der Odenkichener brach sich dabei den Fuß, das ergab die Untersuchung im Krankenhaus. "Es gab nur Gelb. Das muss Rot sein. Aber es geht hier nicht um die Karte oder das Spiel, es tut mir für Dragan sehr leid", sagte Kuc. Platzverweise gab es, jedoch gegen Odenkirchen. Konstantine Jamarishvili sah Gelb-Rot (78.). Auch Kuc musste runter, weil er mit dem Schiedsrichter diskutierte. "Aber glauben sie mir, wirklich: nett und freundlich", versicherte Kuc. Dass es nach den vielen Unterbrechungen im zweiten Teil des Spiels nur eine Minute Nachspielzeit gab, passte. "Es war ein ärgerliches Spiel", fasste Kuc zusammen.

Odenkirchen: Afari - Spinrath (66. Offermann). S. Moseler, Sapouma, Özdemir - Zitzen, Kalkan - Jamarishvili, Hamidovic, P. Moseler - Klicic. Tor: Lühr (38.). ZS: 200.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Dragan Kalkan schwer verletzt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.