| 00.00 Uhr

Lokalsport
GHTC will Heimspiel-Doppelpack nutzen

Lokalsport: GHTC will Heimspiel-Doppelpack nutzen
Zwei weitere Chancen auf eigenem Platz: Andreas Menke (li.) und der GHTC empfangen am Wochenende zwei Nordklubs. FOTO: hockeyimage.net/Wolfgang Quednau
Hockey. Mit zwei Siegen kann sich der Zweitligist in der oberen Tabellenhälfte festsetzen. Die Damen starten in die Rückrunde. Von Thomas Grulke

Die Erfolgsserie auf eigenem Platz ist gerissen. Mit dem 2:5 gegen den Spitzenreiter Schwarz-Weiß Neuss kassierte der Gladbacher HTC vergangenen Samstag seine erste Heimniederlage in der laufenden Saison. Doch der Spielplan in der Zweiten Bundesliga will es so, dass der Tabellenvierte gleich zwei Chancen erhält, die Heimbilanz wieder zu verbessern. Am Samstag (14 Uhr) empfängt er den Großflottbeker THGC und am Tag darauf (15 Uhr) den TTK Sachsenwald.

"Wir wissen, dass wir es mit zwei unangenehmen Gegnern zu tun haben. Wir konzentrieren uns zunächst nur auf Großflottbek, das nicht gut in die Rückrunde gestartet ist. Deswegen ist da Vorsicht geboten", sagt Trainer Andreas Bauch, der sich zudem noch gut an die Hinrundenspiele gegen die Nordklubs erinnern kann. Damals holte der GHTC zu Saisonbeginn ersatzgeschwächt nur einen Punkt in Hamburg. Personell sollte Gladbach aber nun besser aufgestellt sein, zumal die Zugänge Tomasz Gorny, Ben Rado und Zac Woods bereits ihr Debüt gefeiert haben und außerdem die Hoffnung besteht, dass Florian Jansen nach seinen Schulterproblemen in den Kader zurückkehrt. Das Ziel für den Heimspiel-Doppelpack ist unabhängig vom Personal klar: Der GHTC will mit Erfolgen gegen den Siebten und Sechsten der Zweiten Bundesliga seinen Platz in der oberen Tabellenhälfte festigen.

Während die Herren schon in ihr drittes Pflichtspiel-Wochenende nach der Winterpause gehen und der Rheydter SV vor einem wichtigen Spiel im Abstiegskampf der Oberliga steht - der Tabellenletzte spielt Sonntag (16 Uhr) beim punktgleichen Sechsten Aachener HC - starten die GHTC-Damen erst am Samstag bei ETuF Essen (14 Uhr) in den zweiten Saisonteil.

Nach einer erfolgreichen Hallenspielzeit - die Erste Mannschaft wurde Dritte in der Regionalliga, die Reserve stieg in die Erste Verbandsliga auf - gilt es nun, mit einem runderneuerten Kader den Verbleib in der Feld-Regionalliga zu sichern. "Wir haben uns mit sieben Spielerinnen - unter anderem durch Talente aus dem Rheydter Nachwuchs - deutlich verstärkt, doch das alles braucht noch ein wenig Eingewöhnungszeit. Und wir beginnen jetzt gleich mit den Spielen gegen die ersten Vier", sagt Trainer Achim Krauß. Mit Essen wartet zunächst der Tabellenzweite auf Gladbach. "Das wird ein harter Test, aber wir können mithalten", sagt Krauß.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: GHTC will Heimspiel-Doppelpack nutzen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.