| 00.00 Uhr

Lokalsport
Giesenkirchen und RSV spielerisch eine Klasse besser

Fussball-Kreisliga. A (hohö) Während sich an der Tabellenspitze das Quartett neu sortiert, rücken im Tabellenkeller die Teams nach den Duellen untereinander etwas näher zusammen.

1. FC Viersen II - Rheydter SV 0:3 (0:2). Es war eine kostenlos erteilte Lehrstunde für den Gastgeber, denn der "Spö" beherrschte Ball und Gegner wie noch nie in dieser Saison und gewann auch von der Höhe her verdient. Der RSV spielte Tempofußball bis zum gegnerischen Strafraum mit nur einer Ballberührung, fand dann aber kaum Lücken in der dicht gestaffelten Viersener Abwehr. Spielertrainer Rene Schnitzler hatte nach Spielende nichts auszusetzen: "Das war unsere beste Saisonleistung, jetzt kann Giesenkirchen kommen", sagte er. Viersens Coach Volker Hansen lobte die Rheydter Abwehr, die "heute unüberwindbar war". Ein glänzendes Debut feierte Ferdi Berberoglu, der immer anspielbar war, indes keinen Treffer erzielte. Die machten dann Schnitzler (2) und mit Andre Kuhlen der zweite der drei Neuzugänge aus Odenkirchen.

DJK/VfL Giesenkirchen - Viktoria Rheydt 4:0 (3:0). Schon früh entschieden war die Partie des Spitzenreiters. Bereits nach sechs Minuten stand es nach Toren von Marcel Brinschwitz und Danny Scardina 2:0. Erneut Brinschwitz nach einer halben Stunde und mit dem Schlusspunkt nach 76 Minuten sorgte für Entspannung vor dem Spiel gegen den Rheydter SV. Ein Lob schickte Daniel Saleh Richtung Schiedsrichter als auch an Viktoria, die jederzeit ein fairer Gegner war.

Victoria Mennrath - Rot-Weiß Hockstein 1:1 (0:1). Lutz Soggeberg egalisierte in der zweiten Halbzeit die Gästeführung durch Sven Heilmann aus der 15. Minute.

Germania Geistenbeck - TuS Liedberg 4:0 (3:0). "Endlich haben wir den ersehnten Sieg", sagte Manuel Moreira nach dem Erfolg im Kellerduell. Zweimal Philip Brandner und Christoph Lantrer trafen vor der Pause, Liedbergs Frederik Schu erzielte den letzten Treffer per Eigentor.

Teutonia Kleinenbroich - VfB Korschenbroich 1:2 (1:0). "Wir waren auch mal an der Reihe dran, das Stadtderby für uns zu entscheiden", erzählt Korschenbroichs Trainer Frank Wachmeister, der seinen Vertrag unter der Woche frühzeitig um ein weiteres Jahr verlängert hatte. "Wir haben verdient gewonnen, hätten uns aber über den Ausgleich der ersatzgeschwächten Kleinenbroicher nicht beschweren können", ergänzt er. Marius Brunsbach brachte die Teutonen früh (7.) in Führung, Philipp Bäger und Oliver Schoepp trafen für den Tabellenzweiten zum Sieg.

SC Hardt - ASV Süchteln II 2:1 (0:0). Dank der Treffer von Thomas Coenen und Rene Eschweiler nach der Pause bleibt der SCH dieses Jahr noch unbesiegt. Ali Kezer erzielte das Tor für den ASV.

BWC Viersen - Grün-Weiß Holt 2:2. (1:0) Ein Remis, das beiden derzeit nicht wirklich weiterhilft.

TuS Wickrath - SC Rheindahlen 2:2 (1:2). Sebastian Jäkel und Patrick Schüßler egalisierten die frühe SCR-Führung von Dennis Keils (1. und 9. Minute).

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Giesenkirchen und RSV spielerisch eine Klasse besser


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.