| 00.00 Uhr

Lokalsport
Jüchens 1:0-Erfolg durch Jonas Kell und Kampfgeist

Fussball-Landesliga. Mit einem Sieg der Jüchener in Klosterhardt hatte wohl keiner gerechnet. Doch eine frühe Führung durch Jonas Kell ließ den Gästen Flügel wachsen, so dass sie den knappen Vorsprung mit großem Kampfgeist über die Zeit brachten.

"Natürlich hat uns das frühe Tor Auftrieb gegeben, aber es war schon toll, wie sich die Mannschaft dann in die Partie hinein gekämpft hat", sagte Jüchens Trainer Sebastian Muyres. Der Glückspilz war Jonas Kell, der nach einer Ecke von Thorben Schmitt den richtigen Absprung fand und dann mit einem wuchtigen Kopfball das 1:0 erzielte. Danach zog sich Jüchen zurück und ließ den Gegner nicht allzu gefährlich vor das Tor von Tom Watolla kommen.

Der hatte vor der Pause noch einen sehr ruhigen Arbeitstag, aber nach dem Wechsel, als die Hausherren sehr viel Druck machten, hatte er so manche Probe zu bestehen. So wehrte er nicht nur einen Kopfball aus kurzer Distanz ab, sondern konnte auch noch den Nachschuss parieren. "Wir haben eine gute Mannschaft, einen sehr guten Torwart, und auswärts sind wir offensichtlich besonders stark", freute sich Sebastian Muyres.

Jüchen: Watolla - Reichartz, Peltzer, Kell, Weuffen - Spinrath, Teppler - Chaibi (87., Heimanns), Schmitt, Fuchs (75., Sousa)- Barth. Tore: 1:0 Kell (5.). Zuschauer: 165.

(zeit)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Jüchens 1:0-Erfolg durch Jonas Kell und Kampfgeist


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.