| 00.00 Uhr

Lokalsport
Odenkirchen führt 2:0, dann schlägt Floris dreimal zu - 2:3

Fussball-Landesliga. Damir Hamidovic und Turgay Özdemir beleben die Offensive, aber die Hintermannschaft von 05/07 ist überhaupt nicht im Bilde. Von Kurt Theuerzeit

Lange nach Spielschluss konnte Odenkirchens Trainer Kemal Kuc noch immer nicht verstehen, was sich zuvor auf dem heimischen Kunstrasenplatz abgespielt hatte. 05/07 hatte bis zur 54. Minute die beste Saisonleistung abgeliefert und 2:0 geführt. Schließlich aber gab es gegen Wesel-Lackhausen noch ein 2:3. Enrico Floris besiegte Odenkirchen mit seinem Dreierpack quasi im Alleingang.

Auf Odenkirchener Seite war zunächst Damir Hamidovic nicht zu bremsen. Er rannte, spielte tolle Pässe und schoss aus allen Lagen. Bereits in der zweiten Minute landete sein erster Versuch nur am Pfosten. Kurz darauf spielte ihn Rijad Tafilovic geschickt an, aber Hamidovic scheiterte am gegnerischen Schlussmann Sebastian Kaiser. In der 12. Minute war es dann Sercan Salgin, der völlig freistehend das Tor verpasste. Besser machte er es kurz darauf bei seinem 1:0, nachdem ihm Pascal Moseler den Ball aufgelegt hatte.

Direkt nach der Pause machte Odenkirchen und vor allem Hamidovic druckvoll weiter. Er eroberte direkt nach dem Anpfiff den Ball, nahm aus über 40 Meter Maß und ließ Sebastian Kaiser keine Abwehrchance - 2:0. "Damir hat heute wie auch Turgay Özdemir ein glänzendes Spiel abgeliefert", sagte Kemal Kuc.

So sehr er sich auch über seine Offensivkräfte freuen konnte, so musste ihn seine Abwehrreihe verärgern. Kurz nach dem 2:0 agierte Odenkirchens Hintermannschaft allzu sorglos, wurde zunächst von einem langen Pass überrascht, dann von einer genauen Flanke, die Enrico Floris zum 1:2 nutzte. Dadurch wurden die Gäste noch einmal richtig wachgerüttelt, während die Platzherren nun völlig von der Rolle waren.

Die Fehler im Abwehrbereich häuften sich und die Gastgeber kamen nur noch selten nach vorne. Nach Floris' 2:2 aber bot sich Turgay Özdemir nach einem tollen Pass von Hamidovic die Chance, für die Führung der Hausherren zu sorgen. Aber auch er scheiterte am glänzenden Gästetorwart. "Wenn nur die Abwehr ein wenig konzentrierter gewesen wäre, hätten wir auf jeden Fall noch einen Punkt mitnehmen können", sagte Kemal Kuc.

Schließlich war es zum dritten Mal Enrico Floris, der mit seinem Tor noch den Spielverlauf auf den Kopf stellte. "Ich bin natürlich sehr enttäuscht, weil wir uns wirklich erheblich gegenüber den Vorwochen gesteigert haben. Mich ärgert vor allem die Art und Weise, wie wir die Tore kassieren." Immerhin ist Odenkirchen noch nicht auf einen Abstiegsplatz abgerutscht.

Odenkirchen Afari - Akan, S.Moseler, Hansen, Sommer - Sosa, Tafilovic - Hamidovic, P. Moseler, Salgin - Özdemir. Tore 1:0 Salgin (26.), 2:0 Hamidovic (46.), 1:2 Floris (54.), 2:2 Floris (60.), 2:3 Floris (82.). Zuschauer 100.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Odenkirchen führt 2:0, dann schlägt Floris dreimal zu - 2:3


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.