| 17.59 Uhr

Fußball
Odenkirchens Vormarsch

Nach dem 2:0-Sieg in Nievenheim kommt 05/07 der Spitze immer näher. Lürrip verliert 1:4 in Kapellen und die Tabellenführung an Süchteln. Donnerstag kommt es in Lürrip zum Gipfeltreffen der beiden Mannschaften. Von Kurt Theuerzeit

Odenkirchen rückt weiter vor. Mit einem 2:0-Sieg über Nievenheim kletterte 05/07 auf den dritten Tabellenplatz und schoss damit die Gastgeber vorerst aus dem Rennen um den Titel. Die Freude bei den Odenkirchenern dürfte noch größer geworden sein, als sie von der 1:4-Niederlage der Lürriper in Kapellen erfuhren. Denn damit kommt es am Donnerstag zu einem absoluten Gipfeltreffen, wenn die Lürriper Odenkirchen zum Spitzenspiel zu Gast haben.

VdsF Nievenheim – SV Odenkirchen 05/07 0:2 (0:2). Da waren die Gäste zunächst gar nicht richtig im Bilde, als die Nievenheimer recht furios begannen. Vor allem in der Defensive unterliefen zu viele Stockfehler. Doch dann saß bereits der erste Konter der Gäste. René Fell brachte sie mit 1:0 in Führung. Dadurch wurde das Spiel der Odenkirchener beruhigt, die nun souverän die ungestüm, aber kopflos angreifenden Platzherren abfingen. Noch mehr Druck entfachte Nievenheim direkt nach dem Wechsel. Mit einer tollen Parade heilt Torwart Jan Daniel Ritz die Gäste im Spiel, die mit ihrem zweiten guten Konter durch Timo Lenzen sogar zum 2:0 kamen.

SC Kapellen 2 – SV Lürrip 4:1 (1:1). Der Siegeswille war bei den Gästen vorhanden, jedoch nur für 45 Minuten. Diese Phase hätte aber dennoch zum Sieg reichen können, wenn Lürrip nur die vielen klaren Chancen genutzt hätte. Nach der 1:0-Führung der Gastgeber gelang aber nur noch Uli Harrison das 1:1. "Danach habe ich die Mannschaft nicht mehr erkannt. Was geboten wurde, grenzte an Arbeitsverweigerung. Das wird Konsequenzen haben", war Fußballobmann Andreas Zimmermann sehr erbost. Bei Lüripp lief nach der Pause nichts mehr, in der Defensive häuften sich die Fehler, so dass Kapellen leicht 4:1 gewinnen durfte.

SC Hardt – Sportfreunde Neuwerk 0:0. Nach fünf Siegen in Folge mussten sich die Hardter mit einem Punkt zufrieden geben. Gerecht war das Ergebnis aber auf jeden Fall, denn beide Mannschaften produzierten jeweils nur eine Chance. Rüstem Kir verfehlte freistehend das Tor, Christian Bocks zirkelte einen Freistoß an das Lattenkreuz. Während Hardts Trainer Markus Lehnen von einem schwachen Spiel sprach, zeigte sich sein Kollege Jörg Neun mit der Leistung seiner Neuwerker zufrieden.

Viktoria Jüchen – Fortuna 0:3 (0:1). Mit dem zweiten Sieg in Folge sind die Fortunen zunächst aus der Abstiegszone heraus. Jüchen machte nur in der Anfangsphase Dampf, dann hatten die Gäste die Partie im Griff. Tobias Reichardts traf vor der Pause, danach erhöhten Julian Wohlers und Michael Koltun mit ihren Treffern zum 3:0-Endstand.

Holzheimer SG – TuS Wickrath 0:4 (0:3). Allmählich finden die Wickrather zur gewohnten Stärke zurück. Mit einer souveränen Leistung setzten sie sich deutlich in Holzheim durch, vergaben aber immer noch zu viele Torchancen. Lukas Warzecha, Lukas Luttkus und Markus Hilgers (2) sorgten mit ihren Toren für ein deutliches Ergebnis.

SC Rheindahlen – FC Delhoven 2:0 (1:0). Endlich hat es für die Rheindahlener zum ersten Sieg in diesem Jahr gereicht. Dafür sorgten Okan Cerci und Leo Lekaj. Beide bereiteten jeweils das Tor des Mitspielers vor. "Spielerisch war es noch nicht so gut, aber wir sind für unseren Kampf endlich belohnt worden", freute sich Manual Moreira, Trainer des Aufsteigers, der nun wohl aus der Krise finden dürfte.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fußball: Odenkirchens Vormarsch


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.