| 00.00 Uhr

Lokalsport
Paula Schneiders siegt mit einem guten Tempogefühl

Leichtathletik. Erfolgreiches LAZ: Bei den Nordrheinmeisterschaften holen auch Fabian Strehlau und Jolina Schmitz Gold, Lisa-Sophie Klee schafft Bronze.

Bei sieben Starts haben die Leichtathleten des LAZ Mönchengladbach/Turnerschaft Neuwerk bei den U18/U20-Nordrheinmeisterschaften in Duisburg drei Goldmedaillen und eine Bronzeplakette, zwei Platzierungen unter den besten Fünf sowie drei Bestleistungen eingesammelt. Gold ging an Speerwerfer Fabian Strehlau, 3000-Meter-Läuferin Paula Schneiders und 400-Meter-Sprinterin Jolina Schmitz, 1500-Meter-Läuferin Lisa Sophie Klee holte Bronze.

Strehlau wurde in der U18 seiner Favoritenrolle mehr als gerecht. Er warf den Speer im dritten Durchgang zur Tagesbest- und Siegweite von 72,94 Metern. Damit überbot er zum sechsten Mal in dieser Saison deutlich die Norm für die U18-EM. Er lag er fast elf Meter vor dem Zweiten und 20 Meter vor dem Dritten.

Paula Schneiders (15) zeigte im 3000-Meter-Lauf der älteren U18 ein gutes Tempogefühl und lief in gleichmäßiger Geschwindigkeit ihre Runden immer mit Kontakt zur Spitzengruppe. Nach 3:31 Minuten auf dem ersten Kilometer passierte sie die 2000-Meter-Marke nach 7:04. Auch auf dem letzten Kilometer verlor sie kaum an Speed und lief schließlich nach 10:39,01 als überlegene U18-Siegerin ins Ziel. Dabei unterbot sie gleich in ihrem ersten 3000-er die Normzeit für die U16-DM (11:30) in Bremen deutlich. Sie schaffte zudem die U18-Pflichtzeit (10:50,20) für die Deutschen im Grenzlandstadion Ende Juli.

400-Meter-Läuferin Jolina Schmitz ging ihren Lauf offensiv in schnellen 27,3 auf den ersten 200 Metern an. Auf der Zielgeraden setzte sich die Gladbacherin immer weiter ab. Mit deutlichem Vorsprung lief die 16-Jährige schließlich in neuer Bestzeit nach 57,47 Sekunden als neue Landesmeisterin über die Ziellinie. Mit dieser Zeit zählt sie im Moment zu den zehn besten 400-Meter-Läuferinnen Deutschlands der U18.

800-Meter-Läufer Jan Ole Schneiders ging mit knapp über 25 Sekunden auf den ersten 200 Metern extrem schnell an und führte die Konkurrenz bis zur 400-Meter-Marke an. Auf den letzten 200 Metern wurden ihm die Beine schwer. Er kämpfte bis zur Ziellinie und kam als Vierter in neuer Bestzeit von 2:00,39 Minuten an.

Lisa Sophie Klee lief als U18-Fünfte über 800 Meter mit 2:19,20 ebenfalls persönliche Bestzeit. Tags darauf lief sie mit gleichmäßigen Runden über 1500 Meter in 4:55,43 zum Bronzerang. Auf beiden Strecken verpasste sie die Norm für die U18-DM jeweils um eine Sekunde.

Das Gladbacher Trio Hannes Schulz, Laurin Preusche und Joshua Jachmann, das allesamt für die LAV Bayer Uerdingen/Dormagen startet, präsentierte sich bei einem Sprinter-Meeting in Venlo (Niederlande) von seiner besten Seite. Der 14-jährige Schulz lief über 200 Meter (2.) in 26,73 und 400 Meter (1.) in 59,06 Sekunden jeweils neue Bestzeiten. Der 15 Jahre alte Jachmann lief bei seinem Debüt über 100 Meter als Dritter gleich 12,99 Sekunden. Der gleichaltrige Preusche rannte nach 13,16 Sekunden in der letzten Woche in Düsseldorf diesmal erkältungsgeschwächt 13,26 Sekunden.

(off)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Paula Schneiders siegt mit einem guten Tempogefühl


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.