| 00.00 Uhr

Lokalsport
Wickrath punktet kampflos

Handball-Bezirksliga. Während der TV Geistenbeck II und der TV 1848 dank überzeugender Vorstellungen ihre weiße Weste behalten haben, hat die HSG DJK TuS Wickrath die ersten beiden Punkte kampflos eingeheimst. Im Duell der beiden Zweitvertretungen gewann der TV Geistenbeck gegen den ATV Biesel 32:22 (14:8). Bis Mitte der ersten Halbzeit verlief die Partie beim Zwischenstand von 7:7 ausgeglichen, obwohl die Gastgeber eindeutig das stärkere Team stellten. Abstimmungsprobleme in der Abwehr und eine unterirdische Chancenverwertung waren die Hauptgründe. Nach und nach bekam Geistenbeck den Gegner besser in den Griff und zog bis auf 26:16 (46.) davon. Erst als Biesel auf sehr offensive Deckungsvariante umstellte, war das Spiel wieder offener. Bei den Gästen war der halblinke Rückraumspieler Daniel Böhlert mit acht Toren erfolgreichster Werfer, während bei Geistenbeck Niklas Vesper (13) und Thomas Merbachs (6) sehr treffsicher waren.

Aufsteiger Borussia II musste erneut Lehrgeld bezahlen und verlor gegen die HG Kaarst/Bütten, einem der Top-Favoriten der Liga, überaus deutlich 19:39 (10:16). Die Gastgeber hatten von der ersten Sekunde an einen schweren Stand und waren letztlich auch chancenlos.

Das Derby zwischen Welfia und dem TV Beckrath endete 25:25 (8:12). Sowohl in der ersten Halbzeit, als auch nach dem Seitenwechsel, mussten die Gastgeber jeweils einen größeren Rückstand wettmachen. Fünf Minuten vor dem Abpfiff führten sie zwar mit zwei Toren, wussten den Vorsprung allerdings nicht über die Zeit zu retten. Auf beiden Seiten wussten insbesondere die Torhüter zu überzeugen. Bei Welfia verdiente sich Jean-Philippe Dadie Bestnoten und die Gäste konnten sich bei Maximilian Rütter für den Punkt bedanken.

Der TV 1848 setzte seinen Siegeszug weiter fort und gewann beim Schlusslicht HSV Wegberg 38:23 (21:7). Die Partie war bereits nach der ersten Halbzeit entschieden. Nach dem Seitenwechsel ließen es die Gäste deutlich ruhiger angehen.

Die Partie zwischen HSG DJK TuS Wickrath und dem TV Korschenbroich IV fiel aus. Zwar waren die Gastgeber und der Schiedsrichter anwesend, doch die Gäste erschienen nicht und hatten zuvor auch keine Absage erteilt. Damit gehen die Punkte kampflos nach Wickrath. Das Spiel zwischen der Turnerschaft Lürrip II und dem TV Erkelenz ist auf Freitag den 7. Oktober um 20.15 Uhr verlegt worden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Wickrath punktet kampflos


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.