| 00.00 Uhr

Krombacher
Brauerei spendet an Zornröschen

Mönchengladbach. Der Anlass des Besuchs von Hermann Klöpper, Repräsentant der Krombacher-Brauerei, bei den Vertretern des Vereins Zornröschen war ein durchaus erfreulicher: Im Rahmen der jährlich stattfindenden Spendenaktion der Brauerei übergab er der Organisation jetzt einen Scheck in Höhe von 2500 Euro.

Zornröschen hat es sich - als Kontakt- und Informationsstelle gegen sexuellen Missbrauch an Mädchen und Jungen - zur Aufgabe gemacht, betroffenen Kindern und Jugendlichen sowie deren Bezugspersonen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Zudem möchte der Verein die Präsenz des Themas sexueller Missbrauch in der Gesellschaft erhöhen und durch präventive Angebote den Schutz von Kindern und Jugendlichen erhöhen. Zu den Angeboten des Vereins zählen unter anderem eine telefonische Erstberatung und die Diagnostik bei sexuellem Missbrauch. Für die Betroffenen sowie für Mitarbeiter an Kindergärten, Schulen und Heimeinrichtungen bietet Zornröschen umfassende Informations- und Beratungsangebote an. Auch Fortbildungen und Elternabende werden vom Verein organisiert und durchgeführt.

Bis 2003 war es in Krombach Brauch gewesen, den Kunden zu Weihnachten oder zum Jahreswechsel einen so genannten Jahreskrug zu schenken. Diese nicht mehr zeitgemäßen Glückwünsche wurden zugunsten der Spendenaktion aufgegeben, die seitdem ein fester Bestandteil des Engagements im sozial-karitativen Bereich ist. Unter dem Motto "Spenden statt Geschenke" steht Jahr für Jahr eine Gesamtspende zwischen 180.000 und 250.000 Euro zur Verfügung. Dieser Betrag wird in Spenden à 2500 Euro für den Gastronomie- und Handels-Außendienst aufgeteilt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Krombacher: Brauerei spendet an Zornröschen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.