| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Totes Schaf im Papiercontainer entsorgt

Mönchengladbach. Die Mags-Mülldetektive haben schon viel illegal Entsorgtes in Wertstoffcontainern entdeckt, aber der jetzige Fund hat auch sie geschockt. An der Viktoriastraße ist ein totes Schaf in einem Papiercontainer entsorgt worden. Die Mags-Mülldetektive hatten bei ihren Observationsgängen beobachtet, wie ein Mann und ein minderjähriges Mädchen zwei schwere Müllsäcke in den Wertstoffcontainer warfen. Als sie den Inhalt überprüften, fanden sie die Überreste eines getöteten Schafes. Die Gesamtsituation sprach dafür, dass das Tier geschächtet wurde. Zusammen mit der Feuerwehr wurde der Kadaver sichergestellt und eingefroren, um untersuchen zu können, ob das Schaf ohne Betäubung getötet worden war.

Das ist in Deutschland verboten. Weil sich die Mülldetektive das Düsseldorfer Autokennzeichen des Fahrzeugs gemerkt hatten, in das der junge Mann und das Mädchen eingestiegen waren, konnten die Personalien ermittelt und ein Bußgeldverfahren wegen illegaler Entsorgung von Tierkörperteilen eingeleitet werden. Außerdem stehen ein Verstoß gegen das Lebensmittelrecht sowie ein Verstoß gegen das Tierschutzgesetz im Raum. Bei Letzterem drohen unter Umständen sogar Freiheitsstrafen.

(gap)