| 00.00 Uhr

Mönchengladbach
Wochenende!

Mönchengladbach: Wochenende!
Europas größte Hochseiltruppe: Die Geschwister Weisheit treten mit ihrer "Air-Art-Show" auf dem Cityfest auf. FOTO: imago
Mönchengladbach. Hochseilakrobatik, Oldtimerrallye und Klassiker des Jazz: Heute und morgen wird viel geboten. Von Dominik Lauter

Das Cityfest gehört zu den Veranstaltungshöhepunkten am Wochenende in Mönchengladbach. Neben dem verkaufsoffenen Sonntag ist die Hauptattraktion dieses Jahr Europas größte Hochseiltruppe, die "Geschwister Weisheit" mit ihrer mehrfach ausgezeichneten "Air-Art-Show". Dabei treten an beiden Veranstaltungstagen zwischen 11 und 19 Uhr zehn Artisten auf. In einer Höhe von 40 Metern wird den Zuschauern ein Hochseilakt geboten, bei dem die Künstler auf Einrädern bis hin zu Motorrädern ihre Kunststücke präsentieren. Außerdem wird das historische Seilprogramm "Anno dazumal" aufgeführt. Der verkaufsoffene Sonntag rund um die Innenstadt beginnt um 13 Uhr und endet wie gewohnt um 18 Uhr.

Das städtische Museum Schloss Rheydt lädt an beiden Tagen zur c/o-Ausstellung Kunst zum "Sein & Schein" ein. Die Ausstellung thematisiert die Wirklichkeit und was uns heutzutage, in Zeiten von Fake News und Co., als Wirklichkeit verkauft wird. Dabei sind Kunstwerke aus allen möglichen Bereichen, wie Malerei, Bildhauerei, Fotografie und vielem mehr vertreten. Der Eintritt beträgt fünf Euro.

Am heutigen Samstag organisiert der Rheydter Club für Motorsport die alljährige "RCM Grenzland Klassik". Autofans kommen bei den Oldtimern ab Baujahr 1935 jedes Jahr auf ihre Kosten. Beginn der Rallye ist um 10 Uhr am Schmölderpark in Rheydt. Die Zieleinfahrt wird ab 16.30 Uhr an der Gladbacher Trabrennbahn erwartet. Anschließend gibt es eine Siegerehrung und den so genannten Benzintalk, bei dem Fahrer und Beifahrer den Tag bei gutem Essen, Trinken und Gesprächen ausklingen lassen können. Noch sind einige wenige der auf 50 limitierten Plätze verfügbar. Interessierte erhalten nähere Informationen auf der Internetseite www.rcm-klassik.de.

Der Sonntag steht dann ganz im Zeichen der Kultur. Das Gladbacher Theater an der Odenkirchener Straße 78 zeigt am Sonntag von 16 bis 18.45 Uhr das Liebesdrama "Die Wiedervereinigung der beiden Koreas" von Joël Pommerat. In 16 Szenen, jede mit einer eigenen Geschichte, spiegelt Pommerat die Liebe auf verschiedenste Weise. Humorvoll, berührend, melancholisch, zuweilen auch schwarz. Ein Theaterstück, das wohl für jeden etwas enthält.

Auch für die Jüngeren ist gesorgt. Von 15 bis 17 Uhr wird in der Kaiser-Friedrich-Halle ein Musical über die berühmstete Holzpuppe der Welt aufgeführt: Pinocchio. Das Theater Liberi setzt den Klassiker von Carlo Collodi mit lustigen Dialogen und Gesangseinlagen neu in Szene. Die Aufführung ist für Kinder ab vier Jahren. Die Preise belaufen sich, je nach Kategorie, bei Kindern auf 14 bis 19 Euro und bei Erwachsenen auf 16 bis 21 Euro.

Musikalisch geht es am Abend im Eickener Theater im Gründungshaus zu. Ab 18 Uhr tritt dort der HPT-Jazzverein auf. Seit über 40 Jahren ist die Band um Sängerin Jutta Koch schon aktiv und heute NRW-weit gefragt. Preisgegeben werden sowohl Jazz-Ohrwürmer als auch Evergreens in Englisch, Deutsch und sogar Platt. Tickets kosten 12 bis 15 Euro und sind im TiG selbst sowie in anderen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Mönchengladbach: Wochenende!


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.