| 00.00 Uhr

Moers
Bedauern und Respekt für den Rückzug Ehrmanns

Moers. Mit großem Bedauern und Respekt haben die drei Moerser SPD-Ortsvereine die Entscheidung von Siegmund Ehrmann, nicht mehr zur Bundestagswahl 2017 anzutreten, zur Kenntnis genommen. "Mit Siegmund Ehrmann verabschiedet sich ein sehr bodenständiger Abgeordneter, der sich in seiner Arbeit als Bundestagsabgeordneter mit sehr großem Einsatz erfolgreich für Moers, Neukirchen-Vluyn und Krefeld eingesetzt hat. 'Siggi' ist für die Menschen in seinem Wahlkreis und darüber hinaus immer ein sehr geschätzter und verbindlicher Gesprächspartner", so die drei Vorsitzenden Jürgen Kohl (Ortverein Kapellen), Silvia Rosendahl (Rheinkamp) und Ibrahim Yetim (Moers).

Ehrmann hatte am Mittwoch angekündigt, dass er bei der Bundestagswahl im September 2017 nicht kandidieren werde. Für die Moerser, Neukirchen-Vluyner und Krefelder SPD hat er seit 2002 viermal den Bundestagswahlkreis gewonnen. Auch der Bundestagsabgeordnete Hans-Ulrich Krüger will nicht noch einmal kandidieren. Neue Kandidaten werden die Sozialdemokraten im Herbst nominieren. "Die Ortsvereine wollen sich jetzt ganz in Ruhe auf die Suche nach einer geeigneten Persönlichkeit begeben, die die Menschen überzeugen kann", teilten die Moerser Vorsitzenden mit.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Bedauern und Respekt für den Rückzug Ehrmanns


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.