| 14.26 Uhr

Moers-Festival
Verschwundene Gästebuch-Einträge auf Facebook

Moers. So schnell, wie sie aufgetaucht waren, waren sie auch wieder verschwunden: Auf seiner Facebook-Seite hatte das Team des Moers Festivals darauf hingewiesen, dass es einige Einträge im Gästebuch seiner Homepage veröffentlicht habe, die sich mit dem Ausscheiden von Reiner Michalke als künstlerischer Leiter der Musikveranstaltung befassen.

Es waren größtenteils Abschiedsworte mehrerer langjähriger Wegbegleiter Michalkes und des Moers Festivals, die ihr Bedauern, aber auch Verständnis für die Entscheidung des künstlerischen Leiters zum Ausdruck brachten. Wie berichtet wird, habe es sich um privat an Reiner Michalke gerichtete Schreiben gehandelt.  Er soll bei allen angefragt haben, ob er sie im Gästebuch auf der Moers Festival-Homepage veröffentlichen dürfe.

Knapp einen Tag später waren die Einträge aber wieder aus dem Gästebuch verschwunden. In den sozialen Medien war schnell von Posse die Rede, andere vermuteten ein technisches Problem. Dirk Hohensträter, Geschäftsführer der Moers Kultur GmbH, klärte Donnerstag auf: "Ich bin darauf hingewiesen worden, dass dort auch diffamierende Einträge stehen, die gegen Personen gerichtet sind." Er habe deshalb zunächst einmal alle Beiträge ausblenden lassen.

"Ich werde sie mir in Ruhe durchlesen und die Beiträge wieder freigeben, die in Ordnung sind." Die Beiträge seien von Personen ins Internet gestellt worden, die nicht mehr bei der Moers Kultur GmbH beschäftigt seien, erklärte der Geschäftsführer sein Vorgehen. Wer die Beiträge auf der Homepage veröffentlicht habe, wisse er allerdings noch nicht. "Das müssen wir jetzt eruieren", erklärte Hohensträter auf Nachfrage unserer Zeitung. Wer nicht warten und die Einträge noch nachlesen möchte, findet sie im Internet auf den Seiten der Kulturstadt Moers.

www.kulturstadt-moers.de

(aka)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers-Festival: Verschwundene Gästebuch-Einträge auf Facebook


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.