| 19.59 Uhr

Gegen Rauchschwaden und Müll
Moerser Griller würden Gebühr akzeptieren

Welcher Grill passt zu mir?
Welcher Grill passt zu mir? FOTO: Shutterstock/Sean Locke Photography
Moers. Aufgrund von unangenehmen Rauchschwaden, achtlos hingeworfenem Müll und falsch geparkten Autos sieht die CDU in Moers Handlungsbedarf. Die Partei fordert die Erhebung einer Grillgebühr im Moerser Freizeitpark. Viel Widerstand gibt es dagegen nicht. Von Jana Marquardt

Ein Feiertag mit strahlendem Sonnenschein und warmen Temperaturen: Am Donnerstagnachmittag herrschten die idealen Voraussetzungen für einen Besuch im Moerser Freizeitpark. Ob zum Spazierengehen, Grillen oder Volleyballspielen - das gute Wetter lockte die Menschen vor die Tür. So auch eine freie evangelische Kirchengemeinde aus Krefeld, die ihre Picknickdecken und Grillutensilien nahe den Volleyballnetzen aufgestellt hatte.

Von Vermüllung und großen Rauchschwaden keine Spur - die große Gruppe aus Erwachsenen und Kindern sitzt friedlich beisammen, bildet Mannschaften zum Volleyballspielen und heizt die Grills an. Andrej Friesem (56) sitzt mit seinem Sohn Daniel und Schwiegersohn Roman um einen dieser Grills und ist empört, als er von der Forderung der CDU hört, eine Grillgebühr für den Park erheben zu wollen. "Dass wir für das Grillen eine Gebühr zahlen sollen, sehe ich als ungerechtfertigt. Wir kommen seit sechs Jahren mit vielen Leuten her und waren immer ordentlich." Sein Sohn Daniel fügt hinzu: "Bei Erhebung einer Grillgebühr könnte die Stadt uns entgegenkommen und Steingrills errichten lassen." Der Moerser Freizeitpark sei einer der wenigen schönen Orte, an denen man im Umkreis noch frei grillen dürfe. Je nach Höhe der Gebühr, würde sich die Gemeinde überlegen, ob sie den Park weiterhin nutze.

Sonnenschein und warme Temperaturen: Auf der Hauptwiese des Moerser Freizeitparks tummelten sich am Donnerstagnachmittag viele Besucher, die ihren eigenen Grill mitgebracht hatten. Die CDU sieht den Rauch und die Abfälle als Beeinträchtigung und fordert die Erhebung einer Gebühr für die grillenden Parkbesucher. FOTO: Dieker Klaus

Ein 62-jähriger Spaziergänger, der von sich sagt, er sei ein ehemaliger Mitarbeiter der Stadt Moers, ist da anderer Meinung: "Ich finde es vollkommen sinnvoll, dass die Parkbesucher Geld bezahlen müssen, um hier grillen zu dürfen. Vielleicht fühlen sich dann einige Menschen verantwortlich dafür, den Platz sauber zu hinterlassen." Auch das Ehepaar Brigitte (58) und Karl-Heinz (59) Burk aus Kamp-Lintfort, das mit dem Fahrrad durch den Park Richtung Rheinhausen unterwegs ist und auf einer Bank pausiert, empfindet die Vermüllung als Problem. "Bei einem großen Ausmaß muss einfach gehandelt werden", findet Karl-Heinz Burk und seine Frau nickt zustimmend. "Es ist schon sehr kulant von der Stadt Moers, dass hier überhaupt gegrillt werden darf. Wenn der Müll ständig durch die Stadt entsorgt werden muss, dann ist eine Gebühr durchaus berechtigt", sagt sie.

Mariam Hussein (24) aus Moers hat vor zwei Jahren mit ihrer Familie den Moerser Freizeitpark als schöne Möglichkeit zum Beisammensein und gemütlichen Grillen entdeckt. Bei Anreise mit dem Auto sei die Parksituation zwar begrenzt, doch wenn man früh genug losfahre, gebe es keine Probleme. "Unvorteilhaft ist nur, dass die Mülleimer oft schon überfüllt sind. Da müssten noch mehr aufgestellt werden", findet sie. Eine Grillgebühr hält sie für sinnvoll, solange sie nicht zu hoch ist. Auch Alexander (60) und Tatiana (58) Sulyagin, die das gute Wetter zu einem Spaziergang durch den Park nutzen, sind sich sicher: "Der Park wird vor allem von Menschen genutzt, die keinen eigenen Garten haben. Gegen eine geringe Gebühr werden sie das auch weiter tun."

Probleme mit dem Rauch haben die meisten nicht. Parkbesucherin Asima Qual (41) aus Duisburg sagt: "Und wenn mich der Rauch stört, setze ich mich einfach woanders hin. Der Park ist groß genug."

Das kommt bei den Düsseldorfern auf den Grill FOTO: RED
Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Gegen Rauchschwaden und Müll: Moerser Griller würden Gebühr akzeptieren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.