| 00.00 Uhr

Moers
Schuhhaus Seiltgen wechselt den Besitzer

Moers: Schuhhaus Seiltgen wechselt den Besitzer
Horst-Wilhelm Seiltgen und Annemarie Küppers-Seiltgen geben Ende Juni das Geschäft auf, das sich seit 1923 in Familienbesitz befindet. FOTO: Dieker, Klaus (kdi)
Moers. Horst-Wilhelm Seiltgen und Annemarie Küppers-Seiltgen gehen in den Ruhestand. Die Firma Dismer aus Dinslaken übernimmt. Von Gabi Harpers

"Ein Paar Schuhe musste früher viel länger halten als heute, es wurde häufig repariert", erzählt Horst-Wilhelm Seiltgen (67), Inhaber des gleichnamigen Schuhhauses an der Kirchstraße in der Moerser Altstadt.

Seit 1923 betreibt die Familie inzwischen in vierter Generation das Geschäft, das zu Beginn des vergangenen Jahrhunderts aus einer Schuhmacher-Werkstatt hervorgegangen war. "Unserer Firmenphilosophie entsprach es schon immer, den Kunden ein langlebiges Produkt zu bieten", erläutert Seiltgen. "Wir heben uns seit Jahrzehnten vom Mainstream ab und legen mehr Wert auf Stil als auf kurzfristige Trends. Das wissen die Kunden zu schätzen."

Seine Ehefrau, Annemarie Küppers-Seiltgen (64), ergänzt: "Wozu sollten wir Produkte anbieten, die bereits mehrfach am Ort zu finden sind? Wir legen Wert auf Nachhaltigkeit und Qualität." Bevor sie sich nun in den wohlverdienten Ruhestand verabschieden konnten, suchte und fand das engagierte Händler-Ehepaar mit dem Familienunternehmen Dismer aus Dinslaken einen Nachfolger, der bereit war, das ungewöhnliche Sortiment des Schuhhauses zu übernehmen. Horst-Wilhelm Seiltgen: "Die Individualität bleibt gewahrt. Der Kunde findet weiterhin Besonderheiten, nicht Standardfabrikate."

Eine Herzensangelegenheit war für Horst-Wilhelm und Annemarie Seiltgen die Sicherung der Arbeitsplätze. Seiltgen bestätigt: "Alle fünf Mitarbeiterinnen, die zum Teil seit Jahrzehnten mit Sachverstand und Kompetenz unsere Kunden beraten, werden weiterbeschäftigt." Auch der Kartenverkauf für das diesjährige 13. Kammermusikfest in Kloster Kamp gehe wie gewohnt weiter, ergänzt er.

Für den weit verstreuten Kundenkreis ändere sich ebenfalls nichts. Seiltgen berichtet stolz: "Unsere Kunden kommen nicht nur aus der näheren Umgebung. Unser Sortiment zieht Käufer aus Essen, Düsseldorf und Köln, ja sogar aus den Niederlanden an. Sie werden hier auch in Zukunft eine individuell zusammengestellte Auswahl internationaler Markenhersteller sowie Schuhe aus ökologischer Produktion und als Besonderheit Hand-rahmengenähte Schuhe aus Ungarn und rahmengenähte Schuhe aus den Niederlanden finden."

Bis Ende Juni wird der Räumungsverkauf im Schuhhaus Seiltgen noch fortgesetzt. Den gesamten Juli über bleibt das Geschäft wegen Umbaus geschlossen. Anfang August geht dann die Firma Dismer in dem Geschäft in der Kirchstraße an den Start.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: Schuhhaus Seiltgen wechselt den Besitzer


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.