| 00.00 Uhr

Belohnung
Fairtrade-Projekt: Schüler fahren nach Berlin

Moers. Schülerinnen des Gymnasiums Rheinkamp Europaschule Moers (GREM) haben Besuch aus Berlin bekommen - als Auszeichnung für ihre engagierte Arbeit in einer Projektgruppe zu Fairtrade, dem fairen Handel. Die Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Wesel II, Kerstin Radomski, war zu Gast am Gymnasium. Mit fair gehandeltem Kaffee wurde sie von den Acht- und Zehntklässlerinnen der Projektgruppe Fairteens empfangen.

Nach einem ersten Kennenlernen diskutierte die Politikerin mit den Jugendlichen zum Thema Nachhaltigkeit und fairer Handel.

Kerstin Radomski, die seit 2009 im Bundestag sitzt und sich dort vor allem um die Themen Familie, Bildung und Umwelt kümmert, war so angetan vom Interesse, Engagement und Durchhaltewillen der Projektgruppe, dass sie die Schülerinnen zu einem Besuch nach Berlin einlud. Dieses Angebot werden die Jugendlichen annehmen. Sie wollen Ideen zu einer gerechteren Welt und einem bewussten Umgang mit der Natur bekannter zu machen.

Im letzten Jahr wurde das Gymnasium Rheinkamp als zweite Moerser Schule nach dem Hermann-Gmeiner-Kolleg als Fairtrade School ausgezeichnet. Nach einer "Probierwoche" mit fair gehandeltem Kaffee konnten die Schülerinnen das Lehrerkollegium überzeugen, in Zukunft fair gehandelten Kaffee zu kaufen. Am Tag der offenen Tür und zu anderen Gelegenheiten informierten die Jugendliche im sogenannten Green Room über fair gehandelte Produkte und Bioartikel. Und auch in Zukunft zum jährlichen Schulfest und zum Tag der offenen Tür wollen sie Aktionen zum Fairen Handel durchführen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Belohnung: Fairtrade-Projekt: Schüler fahren nach Berlin


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.