| 00.00 Uhr

Moers
"Umsätze liegen höher als im vorigen Jahr"

Moers: "Umsätze liegen höher als im vorigen Jahr"
Ab und zu gab es auch einmal einen Sonnenstrahl, der die Besucher der Moerser Innenstadt gestern erwärmte. FOTO: Klaus Dieker
Moers. Der Handel in Moers ist zufrieden mit dem Adventswochenende. Der Samstag war stark, der verkaufsoffene Sonntag ließ ein wenig nach. Von Stefan Gilsbach

Ein starker Samstag und ein immer noch achtbarer verkaufsoffener Sonntag - das ist die erste Bilanz der Moerser Händler nach dem zweiten Adventswochenende. Wilhelm Bommann, Geschäftsführer des Einzelhandelsverbandes Niederrhein, resümierte gestern am späten Nachmittag: "Die Frequenz der Kunden am Sonntag war hoch." Aber von Menschenmassen habe man nicht sprechen können.

Tatsächlich: Wer am Sonntagnachmittag durch die Moerser Fußgängerzone ging, sah viele Menschen auf den Beinen, aber es waren nicht so viele, dass man sich durchs Gedränge hätte schieben müssen. Viele waren offensichtlich ohne festen Einkaufsvorsatz. So ein Paar aus Neukirchen-Vluyn, das seinen Namen ungern in der Zeitung sehen möchte: "Wir wollten einfach bummeln." Die Parkplatzsuche sei kein Problem gewesen, an der Mühlenstraße seien sie fündig geworden. "Wir wollten eigentlich zum Weihnachtsmarkt", sagte Brigitte Stock aus Meerbeck, die aber das Angebot des verkaufsoffenen Sonntag gern nutzte, um die Steinstraße hinab zu flanieren. Auch für sie war es kein Problem, das Auto abzustellen: "Wir haben einen Platz auf dem Parkdeck am Kö gefunden."

Auch wenn der Sonntag vielleicht nicht ganz die Erwartungen erfüllt hat, sind die Händler laut Wilhelm Bommann mit dem Wochenende zufrieden. "Der Samstag war sehr gut. Die Umsätze liegen höher als am gleichen Adventswochenende im vergangenen Jahr." Inzwischen sei auch erkennbar, welche Waren im Vorweihnachtsgeschäft die Renner sind: Spielwaren, besonders Unterhaltungselektronik, dann auch Uhren und hochwertige Parfüms. "Die Textilien ziehen nun auch an", berichtet Bommann. "Obwohl die Händler beklagen, dass es immer noch zu warm für die Jahreszeit ist." Dauerbrenner sind auch Bücher, in diesem Jahr vor allem politische Sachbücher, Kinderbücher und Reiseliteratur. Bei den "E-Books" seien vor allem die aktuellen Bestseller gefragt. Gutscheine seien in allen Branchen derzeit noch nicht stark gefragt: "Das kommt erfahrungsgemäß erst später."

Generell lobten die Händler die gute Stimmung unter den Kunden, es herrsche derzeit offenbar wenig Stress. Auffällig sei auch die hohe Zahl der niederländischen Besucher. "Natürlich kann man Moers nicht vergleichen mit Düsseldorf oder anderen Metropolen, wo die Touristen aus den Niederlanden mit Bussen hingefahren werden", meint Wilhelm Bommann. Doch auch eine weihnachtlich geschmückte Stadt in der Größe vom Moers locke offensichtlich die Menschen jenseits der Grenze. "In diesem Zusammenhang muss ich die neue Weihnachtsbeleuchtung auf der Homberger Straße loben", sagt er.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Moers: "Umsätze liegen höher als im vorigen Jahr"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.