| 00.00 Uhr

Nettetal
Ein gelungenes Spiel mit Realitäten

Nettetal. Das Westfälische Landestheater inszenierte Timur Vermes Bestseller "Er ist wieder da" mit Führer-Pathos, Klamauk und auch ergreifenden Momenten

Darf man über Adolf Hitler Witze machen? Timur Vermes hat diese Frage für sich mit "Ja" beantwortet. Sein satirisches Gedankenspiel "Wie wäre es, wenn Hitler heute auftauchen würde?" enthält zahlreiche satirische Momente. "Er ist wieder da" wurde ein Bestseller, erfolgreiches Hörbuch und ein Film.

Darf ich über Adolf Hitler lachen? Diese Frage stellte sich für die Zuschauer in der Werner-Jaeger-Halle, als sich in der Inszenierung des Westfälischen Landestheaters nach Wagner-Klängen auf der Bühne eine Gestalt in schmutziger Uniform und mit Oberlippenbart aus der Versenkung erhebt. Dieser Hitler (Guido Thurk) stolpert durch die Gegenwart, fragt verzweifelt einen Zeitungsverkäufer nach einem Spiegel und erhält das gleichnamige Nachrichtenmagazin mit einer Titelstory über - Adolf Hitler. Er will seine Bewegung neu aufbauen, eine Agentur macht ihn zum Comedian; dafür gibt es erst den Grimme-Preis, dann Prügel von Neonazis.

Timur Vermes lässt Hitler doppelt auftreten: mal als ekstatischen Redner, mal als kühl analysierenden Politiker (Burghard Braun). Gelacht wird über manch groteske Situation auch in Nettetal. Es ist aber kein leichtes Lachen angesichts von Millionen ermordeter Menschen und eines Weltkrieges. Mehrfach der wichtige Hinweis, dass Hitler einer gewählten Regierung angehörte.

Darf man also über Hitler lachen? Besser lachen und reflektieren als vergessen.

(busch-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: Ein gelungenes Spiel mit Realitäten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.