| 00.00 Uhr

Nettetal
Kinder toben auf höherer Ebene

Nettetal. Im städtischen Kindergarten in Leutherheide steht jetzt ein Kletterpodest.

In der Schmetterlingsgruppe der städtischen Kindertageseinrichtung in Leutherheide geht es hoch her. Im Wortsinn. Die Mädchen und Jungen können auf zwei Ebenen klettern, rutschen "und alles von oben angucken", sagt Sophia (5). "Das Spielpodest wünschen wir und schon seit 25 Jahren", freut sich Leiterin Luzia Jentzsch-Kath. Mit Hilfe des Fördervereins der Einrichtung hat sich der Wunsch erfüllt, es gibt eine weitere Spielebene.

Beim Sponsorenlauf, den der Förderverein im Mai organisiert hatte, kamen rund 9000 Euro zusammen. In dem Betrag enthalten ist der Erlös aus der Bon-Aktion der Landbäckerei Stinges. Damit kamen in den vergangenen Jahren rund 3000 Euro zusammen. Die Stadt Nettetal gab 2900 Euro dazu.

Zum Spielen haben die Kinder viel zu entdecken. Eine Rampe/Rutsche und eine Teppichwelle dienen als Aufstiegsmöglichkeit auf eine höhere Ebene. Von hier aus können sie in die Höhle klettern, die darunter liegt. Unter dem Ausguck, der über gestufte kleinere Podeste für die Kleinen leicht zu erreichen ist, bietet sich den Kindern ein Unterschlupf als Rückzugsmöglichkeit. "Hier oben ist es schön", sagt der dreijährige Max. Sophie freut sich, dass sie vom Podest aus über den Teppich auf die Rampe rutschen kann. Als Kita-Leiterin Luzia herunterrutscht, ist der Jubel in der Gruppe groß. Hergestellt hat das Podest die in Breyell ansässige Firma Kinder-T-räume Michael Raff.

(ivb)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: Kinder toben auf höherer Ebene


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.