| 00.00 Uhr

Nettetal
Party mit Leuther Blechschaden

Nettetal. Wenn das Trömmelche geht, stehen Arno und Renate Bein parat, denn sie sind gegenwärtig das Leuther Schützenkönigspaar. Wenn aber die Narrentrööt ruft, gehen sie getrennte Wege. Denn Königin Renate ist Vorsitzende der Karnevalsgesellschaft Löther Rieser und als solche auch in der Figur der Walburga Knickebein auf der Bühne unterwegs, während König Arno in die karminrote Uniform der Lötscher Karnevalsgesellschaft De molveren Dei schlüpft.

Damit er aber nicht ordenslos nach Hause kommt, wurde auch er bei der ersten Sitzung der Löther Rieser entsprechend dekoriert, als die Vertreter der anwesenden Karnevalgesellschaften aus Hinsbeck, Breyell und Kaldenkirchen auf die Bühne im Saal Dückers gebeten wurden. Unter ihnen war auch eine Frau: Karin Janßen, die Jahrzehnte die Tanzgruppen geleitet hatte und nun Ehrenmitglied der Rieser ist.

Ausschließlich mit eigenen Kräften bestritten die Rieser ihr gut vierstündiges Programm, denn diesmal fehlte die Abordnung der Venloer Karnevalsgesellschaft Buute de Poort mit der Juxkapelle Nuath. Doch das machten der "Leuther Blechschaden" mit schräger Blasmusik wett. Aus der Sieben-Mann-Truppe des Pfarrorchesters ragte im wahrsten Sinne des Wortes Alexander Büschkes mit einer großen Helikontuba hervor, der auf ihr auch Martins- und Frühlingslieder intonierte. Büschkes führte ansonsten mit Thomas Schrörs durch den Abend, der mit Auftritten der Midi-Funkenmariechen und der Asiakids (4. Schuljahr) begann, die auch beim Kinderkarneval mitmachen. Tänze der Maxi-Funkenmariechen, Reden und Sketche von Jürgen Janßen, Renate Bein, Alexander Heymann, Sandra Das, Marika Jöriskes, Doris Köhn sowie Nadine und Sandra Timmermanns führten zum musikalischen Finale mit den akrobatisch sich bewegenden "Partymäusen" (Simone Willkomm, Anna Thelen, Franziska Jöriskes) und der gesamten Spielertruppe beim "Leuth am Niederrhein".

(mm)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nettetal: Party mit Leuther Blechschaden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.