| 00.00 Uhr

Neuss
Ausstellung zeigt Fotos von Reisen durch China

Neuss. Die chinesische Kultur gehört zu den ältesten auf dem Erdball. Die chinesische Wirtschaft ist ein Motor der weltweiten Konjunktur - trotz rückläufiger Wachstumsraten. Seit nunmehr zehn Jahren versucht die Deutsch-Chinesische Gesellschaft Neuss (DCGN) eine Plattform für Menschen aus Fernost und vom Niederrhein zu sein, die kulturelle, schulische, sportliche, wirtschaftliche und berufliche Kontakte suchen. Gerade die Verbindung von Kultur und Wirtschaft habe sich, so DCGN-Vorsitzender Ludger Baten, als wertvoller Impuls für florierende Netzwerke erwiesen.

Darum ist Angebot und Ort der Feierlichkeiten zum Zehnjährigen der 50 Mitglieder zählenden Gesellschaft symbolhaft. Noch bis zum 16. November werden in der Sparkasse, einem Finanzier der Wirtschaft, sehenswerte Bilder gezeigt, die der Düsseldorfer Fotograf Eberhard Nowak auf seinen Reisen seit 1980 gemacht hat. Die Bilder, mit Blick fürs Detail, zeigen "Leute, Leben und Landschaften" - so der Titel - in China; sie zeigen eine aufstrebende Weltmacht, die versucht, Tradition und Moderne in Balance zu halten.

Vor mehr als 50 geladenen Gästen bei der Eröffnung im Sparkassen-Foyer (Eingang Michaelstraße) erinnerte Kommunikationsdirektor Stephan Meiser als Hausherr für die Sparkasse an den starken Einfluss, den China und die Chinesen auf das tägliche Leben der Weltbevölkerung nehmen. Er fand die "fotografische Reise" einfach nur "sehenswert".

Auch Ursula Lytton, die Kunsthistorikerin sitzt seit Gründung im Vorstand der DCGN, stellte in ihrer Einführung zur Ausstellung die vielfältigen Einflüsse Chinas auf die Weltgeschichte heraus und lobte die jetzt gezeigten Nowak-Bilder als Spiegel und Spannungsbogen der chinesischen Gesellschaft.

(MvL)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Ausstellung zeigt Fotos von Reisen durch China


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.