| 00.00 Uhr

Adventskalender
Christmette - sechsmal anders gefeiert

Neuss. Kaarst (keld) Peter Seul, leitender Pfarrer der Pfarreiengemeinschaft Kaarst-Büttgen, hat schon viele Christmetten zelebriert. "An sechs Arbeitsstellen habe ich die Messe am Heiligen Abend feiern können und jedes Mal war es anders", erinnert er sich. Als Kaplan in Brauweiler war er "nur" Konzelebrant, während er in Euskirchen seine erste eigene Christmette gestalten konnte und beim Entzünden der Adventskranzkerzen beinahe von der Leiter gestürzt wäre. Später feierte er die Messe in einem kleinen Ort an der deutsch-holländischen Grenze, bei der Lesungen und Fürbitten in zwei Sprachen vorgetragen wurden. Vor der Christmette gab es ein Zusammensein in der einzigen Gaststätte. Während die sechs Teilnehmer Rinderzunge bekamen, wurde Seul mit kleinen Schrotkugeln gespickter Hasenbraten aufgetischt. Seit drei Jahren verbringt er den Heiligen Abend nun in Kaarst. "Diakon Krylov wird wie im Vorjahr Pfarrer Ottersbach und mich bekochen", verrät Seul.

Jeden Tag öffnet die NGZ ein Adventskalender-Türchen. Dahinter verbirgt sich ein bekanntes Kaarster Gesicht - mit einer persönlichen kleinen Weihnachtsanekdote.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Adventskalender: Christmette - sechsmal anders gefeiert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.