| 00.00 Uhr

Neuss
Der größte Kräutergarten von Neuss

Neuss: Der größte Kräutergarten von Neuss
Guido und Thomas Herrmann sind in den elterlichen Betrieb eingestiegen und arbeiten mit Mutter Marion und Vater Willi Hand in Hand - etwa beim Anbau von rotem Basilikum. FOTO: woi
Neuss. Auf den Feldern der Firma Herrmann Kräuter läuft die Ernte an. Die wird inzwischen bundesweit vertrieben. Von Ute Böhm

Kochen ist für viele zu einer echten Leidenschaft geworden. Kräuter machen dabei ein liebevoll zubereitetes Gericht erst richtig lecker. Die Bedeutung von frischen und regionalen Zutaten erkannten Marion und Willi Herrmann schon vor Jahren und spezialisierten sich auf den Anbau von Kräutern. Als die eigenen Kinder in den Betrieb einstiegen, war klar: "Wir können wachsen."

Seit November vergangenen Jahres sind die neuen Hallen, die den Betrieb am Blindeisenweg erweitern, bezogen. An modernen Maschinen werden Schnittlauch und Co. in verschiedenen Größen verpackt. Zum Standartsortiment gehören Basilikum ebenso wie das Rote Basilikum und die Thai Variante, je nach Saison sind auch Bärlauch, Waldmeister oder Exoten wie Cola Kraut im Angebot. Zwei Dinge sind dabei besonders wichtig: Frische und Sauberkeit.

Morgens geerntet, werden die Kräuter im Betrieb gekühlt, bevor sie auf die Reise gehen. Für die rund 60 Mitarbeiter geht es erst durch die Hygieneschleuse. "Bei der Erweiterung haben wir besonders auf Hygiene geachtet, der Standard hier entspricht dem eines Schlachthofs", erklärt Marion Herrmann.

Damit die Frische bleibt, ist es kühl in der Halle, aber die Füße bleiben warm. "Wir nutzen die Abwärme der Kühlhäuser um die Fußbodenheizung in der Halle zu betreiben", erklärt Guido Herrmann. Ein Blockheizkraftwerk sorgt für Energie, und mit Wasser wird auch achtsam umgegangen.

Schon im Betrieb der Urgroßeltern des Juniorchefs - damals noch mitten in Grimlinghausen - waren Kräuter ein wichtiges Standbein. Aber erst Willi Herrmann ging den Schritt in Richtung Spezialisierung. In den Gewächshäusern des inzwischen umgesiedelten Hofes gedeihen das ganz Jahr über Schnittlauch, Basilikum und Kresse, alle anderen Kräuter kommen aus dem Freiland. Schon jetzt wird wieder kräftig geerntet - Folientunnel machen möglich, wovon der Hobbygärtner nur träumen kann. 27 Kräuter sind ganzjährig im Sortiment.

Mit dem eigenen hohen Anspruch an das Produkt haben die Herrmanns ihren guten Ruf begründet. Kräuter aus Grimlinghausen landen in Gastronomieküchen und handlich verpackt in großen Supermärkten. Seit einem Jahr beliefern sie auch den Kochboxen-Anbieter "HelloFresh", die dann die frische Ware zu ihren Rezepten legen.

Bereits in der vierten Generation sind inzwischen Herrmanns aktiv. Marion und Willi Herrmann sind stolz darauf, dass die Söhne ihre Leidenschaft teilen. Für Sohn Guido war immer klar, in den elterlichen Betrieb einzusteigen. Als gelernter Gemüsebaumeister kümmert er sich um den Anbau, Vater Willi betreut die Technik, Mutter Marion stemmt die Buchhaltung und Sohn Thomas hat sich nach einem Studium in International Business für seine Heimat Neuss entschieden und kümmert sich um Verkauf und Marketing.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Der größte Kräutergarten von Neuss


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.