| 00.00 Uhr

Neuss
Historischer Themenabend zum Ersten Weltkrieg

Neuss. Der Erste Weltkrieg hatte auch Auswirkungen auf die Regionen weit hinter der Front. Daran knüpft der Arbeitskreis der Archive im Rhein-Kreis an und lädt alle interessierten Bürger am Mittwoch, 29. Juni, zu einem historischen Themenabend in den Pauline-Sels-Saal im Romaneum an der Brückstraße ein. Ab 19.30 Uhr werden dort verschiedene Aspekte des Kriegsgeschehens aufgegriffen und erstmals ein Überblick über die Entwicklungen an der "Heimatfront" im heutigen Kreisgebiet gegeben.

Der Krieg hat - für den einen abrupt, für den anderen allmählich - das Leben der Menschen einschneidend und nachhaltig verändert. Niemand blieb davon unberührt. Anhand von vier Kurzvorträgen der kommunalen Archivare sowie ergänzender Rezitationen von zeitgenössischen Quellen und Liedern spürt die Gemeinschaftsveranstaltung den Auswirkungen des "Großen Krieges" auf die Region nach.

Stadtarchivar Jens Metzdorf, dem zum 100. Jahrestag des Kriegsausbruchs die Ausstellung "Gottvertrauen und Gehorsam" initiiert hatte, führt in das Thema ein. Danach thematisieren Thomas Wolff (Grevenbroich) die Kriegswirtschaft, Stephen Schröder (Dormagen) die Versorgungslage, Michaele Messmann (Korschenbroich) die Situation in Erziehung und Schule, bevor Annekatrin Schaller (Neuss) die "Mobilisierung der Heimatfront" darstellt. Gesang und Rezitation: Claudia Felix und Ralph Rotzoll.

Wen das Thema interessiert, der wird um Anmeldung unter 02131 904250 oder 02133 530210 gebeten. Schriftliche Anmeldungen zu per E-Mail an die Adressen stadtarchiv@stadt.neuss.de und kreisarchiv@rhein-kreis-neuss.de möglich. Der Eintritt ist frei.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Historischer Themenabend zum Ersten Weltkrieg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.