| 00.00 Uhr

Neuss
Junge Union fordert Konzept für Rennbahnpark

Neuss. Einen Umzug der Turngemeinde und eine Ansiedlung des größten Sportvereins findet die Junge Union nicht schlecht, formuliert jedoch ein großes "Aber": Ein Abriss der Wetthalle, wo auch Veranstaltungen für Jugendliche und junge Erwachsene angeboten werden, kommt für sie ebenso wenig infrage wie die Schließung des Gastronomiebetriebes im "Haus am Rennbahnpark". Das Lokal "Der Burgermarkt", das sich dort vor kurzem angesiedelt hat, spreche insbesondere junge Leute an, erklärt der JU-Sprecher Jean Heidbüchel. Aber die CDU-Nachwuchspolitiker erkennen auch die Chancen der von Bürgermeister Reiner Breuer ins Gespräch gebrachten TG-Ansiedlung.

" Davon könnten sowohl Kinder und Jugendliche als auch die TG profitieren", stellt Heidbüchel klar. Seine JU fordert, dass die vorhandenen Freizeitmöglichkeiten wie etwa der neue Skaterpark erhalten und Teil eines noch zu erarbeitenden Gesamtkonzeptes werden. Gleichzeitig tue sich nun eine Möglichkeit auf, das alte Problem fehlender Toilettenanlagen am Rennbahnpark mit zu lösen.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Junge Union fordert Konzept für Rennbahnpark


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.