| 11.12 Uhr

Kaarst
Einbrecher fliehen mit dem Auto ihrer Opfer

Kaarst. In Kaarst brachen Einbrecher Donnerstagnacht nicht nur in eine Haus ein und machten dort Beute. Schließlich flohen sie auch noch mit dem Auto der Opfer.

Die Täter gelangten am Donnerstag zwischen Mitternacht und 630 Uhr am Morgen durch ein Gartentor an die rückwärtige Terrassentür eines Hauses am Gilbachweg und hebelten diese auf.

Sie entwendeten Schmuck und eine Damenhandtasche mit Portemonnaie. Doch damit nicht genug: Die Täter stahlen im Anschluss auch noch das Auto der Hausbewohner, mit den Fahrzeugschlüsseln, die sie beim Einbruch im Haus gefunden hatten.

Während vom Schmuck, der Handtasche und dem Portemonnaie weiterhin jede Spur fehlt, konnte der Pkw inzwischen an der Danziger Straße, unweit des Tatortes, wieder aufgefunden werden.

Zu einem weiteren Einbruch kam es An der Dreikönigenstraße in Neuss. Dort drangen Täter am Donnerstag zwischen 12 und 14.45 Uhr auf noch unbekannte Weise in ein Haus ein. Geöffnete Schränke und fehlendes Bargeld zeugten später von der Anwesenheit der Einbrecher. Die Wohnungsinhaberin verständigte die Polizei.

Zeugenhinweise zu den geschilderten Einbrüchen nimmt die Polizei in Neuss unter der Telefonnummer 02131-3000 entgegen.

(csr)