| 00.00 Uhr

Neuss
Kinder können Arbeiten im Clemens-Sels-Museum ausstellen

Neuss: Kinder können Arbeiten im Clemens-Sels-Museum ausstellen
Die Künstlerinnen Claudia Ehrentraut und Maria Gilges. FOTO: woi
Neuss. Dass ausgerechnet Kinder und Jugendliche in der Kulturnacht Neuss am Samstag, 16. September, eine Stunde früher als die anderen Besucher des Clemens-Sels-Museums den neugestalteten Raum für Naive Kunst zu sehen bekommen, hat einen guten Grund: Die "Naiven Künstler" waren - wie die Kids - Autodidakten. Und sie haben Beachtliches geleistet, es mit ihren Arbeiten bis ins Museum gebracht. Dies können die jungen Künstler ebenfalls schaffen: Die Preview soll Lust machen auf die Teilnahme an einer Aktion, die das Museum gemeinsam mit dem "Sturm Bauzentrum" an der Normannenstraße 24 bis 28 organisiert hat. An drei Samstagen in Folge vom 23. September bis zum 7. Oktober können Sechs- bis Zwölfjährige im Bauzentrum unter Anleitung von zwei Künstlerinnen, Claudia Ehrentraut (48) und Maria Gilges (58), bei einem zweistündigen Kreativworkshop jeweils ein Fantasietier aus unterschiedlichen Materialien kreieren. Die zwei besten Arbeiten werden später im Clemens-Sels-Museum gezeigt, es wird eine richtige Vernissage organisiert, jedes Kind darf zehn Gäste einladen. Von Rudolf Barnholt

Die Besichtigung der Skulpturen und Bilder der Naiven Künstler gibt viele Anregungen für den Workshop "Zootopia", weil dort Tiere eine große Rolle spielen.

Der Baumarkt stellt als Sponsor jede Menge Materialien zur Verfügung, die Kinder brauchen nichts zu bezahlen. Ihre einzige Herausforderung besteht darin, ihrer Fantasie freien Lauf zu lassen. Die mögliche Belohnung ist eine Ausstellung in einem "richtigen" Museum beziehungsweise als Trostpreis eine Ausstellung im Bauzentrum. Die Vernissage wird am 18. Oktober stattfinden. Die Nachwuchskünstler, die die besten sechs Tierskulpturen geschaffen haben, bekommen außerdem ein Jahr freien Eintritt mit ihrer Familie zu allen Veranstaltungen im Clemens-Sels-Museum. Die Jury wird mit Uta Husmeier-Schirlitz, der NGZ-Kulturredakteurin Helga Bittner, dem Neusser Künstler Jürgen Zaun sowie Sturm-Marktleiter Uwe Schmidtke und NE-WS 89.4-Moderatorin Michelle Fausten besetzt sein. Die Bewerbungsunterlagen können von der Museums-Website heruntergeladen, ausgefüllt und per Mail oder Fax zurückgesandt oder persönlich abgegeben werden. Jeder Workshop ist auf 20 Teilnehmer begrenzt. www.clemens-sels-museum-neuss.de

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Kinder können Arbeiten im Clemens-Sels-Museum ausstellen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.