| 00.00 Uhr

Neuss
Kultur-Geklüngel in der "Rathauskantine"

Neuss: Kultur-Geklüngel in der "Rathauskantine"
Dennis Prang (v.l.), Jens Spörckmann und Stefanie Otten. FOTO: Holger Girbig
Neuss. "Der Frühlingsvogel fängt den Wurm" im Theater am Schlachthof zeigt Kabarett vom Feinsten. Von Saskia Zeller

Kulturen lassen sich nicht auf Kulinarisches und Folkloristisches reduzieren. In der 11. Ausgabe des Neusser Kabarett-Programms "Die Rathauskantine" wird das zur Chefsache erklärt. Die "Helden der Verwaltungsarbeit", Stadtarchivar Alfred Sülheim (Jens Spörckmann), die ihm ungewollt zur Seite gestellte Controllerin Simone Strack (Stefanie Otten) und Hausmeister Jupp Schwaderath (Dennis Prang) müssen dafür besonders früh aufstehen. Es geht schließlich um nichts Geringeres als um die Rettung des Neusser "Frühlingsfestes der Kulturen".

Das Theater am Schlachthof inszeniert unter der Regie von Markus Andrae mit "Der Frühlingsvogel fängt den Wurm" ein herrliches Kulturgeklüngel - urkomisch und von den Darstellern grandios gespielt. So gerät bei der Planung des Festes alles aus den Fugen. Alfred Sülheim möchte am liebsten eine "prickelnde Podiumsdiskussion" installieren und hat dabei unbeirrt das Neusser (Schützen-)Wesen als Weltkulturerbe im Sinn. Sein Gegenpart Simone Strack ist in erster Linie mit ihrem eigenen Kontrollzwang beschäftigt, würde aber nach einem Flirt mit dem Türken Aydin am liebsten nur noch singen und tanzen.

Den Vogel schießt der korrupte "Facility-Manager" Schwaderath ab. Er ist der Frühste unter den Frühen in der Rathauskantine und hat sich dort mit dem vom Aussterben bedrohten Steinschmätzer verschanzt. Den Vogel will er heimlich als Argument gegen die Windräder in Hoisten einsetzen, um die technischen Anlagen dann in seine Stiftung für Ouagadougou zu überführen.

Absurdes Verhalten zeigen auch die auftauchenden Gäste aus dem Ausland, gespielt vom Kabarett-Duo Aydin Isik und Mike McAlpine ("Nord-Süd-Gefälle"). Sie tragen in der Rathauskantine ihre ganz eigenen Kultur-Kämpfe aus und torpedieren alle Pläne der Verwaltungshelden vollends.

Ob Kulturbeauftragte, Politiker, Pegida- oder "Multi-Kulti"-Anhänger: Jeder bekommt sein Fett weg. Ein Hippiepärchen, Herr und Frau Anders-Herum (Dennis Prang und Simone Otten), beschwert sich darüber, dass alle VHS-Kurse, in dem "das Ausland vorkommt", aus dem Programm gestrichen wurden. Gastronom "Souflakis" (Dennis Prang) klagt, dass seine Schuldner gleichzeitig seine Gläubiger sind. Vermeintliche Südländer-Macho-Sprüche entpuppen sich als Zitate von Oliver Kahn und Gerd Müller, die Liebe von Romeo und Julia als lächerliche Prüderie. "Der Frühlingsvogel fängt den Wurm" zeigt Kabarett vom Feinsten, bei dem der Zuschauer herzhaft lachen kann - auch über seinen eigenen Klischee-Hintergrund. Zu sehen ist das Stück noch am Donnerstag (19 Uhr), Freitag und Samstag (jeweils 20 Uhr).

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Kultur-Geklüngel in der "Rathauskantine"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.