| 00.00 Uhr

Neuss
Mittelstand: Handeln wie der ehrbare Kaufmann

Neuss. Verstößt man gegen Gesetze, wenn man Geschenke von Kunden annimmt? Wenn man sich etwa zu einem Stadion-Besuch samt Currywurst/Pommes einladen lässt? Solche Fragen können Unternehmer und ihre Angestellten verunsichern. Antworten liefert das nächste Mittelstandsforum der Wirtschaftsförderung der Stadt Neuss, der Commerzbank und der NGZ. Es geht um die Bedeutung von "Compliance" in mittelständischen Unternehmen. Von Jan Dobrick

Übersetzt bedeutet der Begriff "Befolgung" - er regelt die Einhaltung aller gesetzlichen Bestimmungen in Firmen. Auch der Mittelstand ist durch die Regelungsdichte mehr und mehr in der Verantwortung. Firmen müssen auf dem aktuellen Stand bleiben, denn bewusste oder unbewusste Verstöße werden von den Behörden streng verfolgt.

Professor Holger Linderhaus, Lehrbeauftragter an der Hochschule Fresenius zu Köln und Seniorpartner der Kanzlei LSL, ist Referent der Veranstaltung am Dienstag, 3. November, in Neuss. Er spricht zum Thema: "Compliance im Mittelstand. Rechtsrisiken als wirtschaftliche Risiken und Haftungsfalle." Linderhaus erklärt: "Bei Compliance-Management-Systemen handelt es sich nicht um überbürokratisierte Monster. Korruptives Verhalten ist ein Problem. Die Kunst ist es, als Mittelständler ein Mindestmaß an Organisation zur Rechtsprophylaxe zu schaffen, das die betrieblichen Abläufe nicht behindert."

WDR 2-Moderator Tom Hegermann diskutiert das Thema, das Frank Wolters (Leiter des Amtes für Wirtschaftsförderung) zufolge in Neuss "heißgelaufen ist", nach dem rund 40-minütigen Vortrag mit den Experten Marc Hillen (h1communication), Anna Ljubica (Creditreform Compliance Services) und Peter Solberg (Janssen-Cilag) auf dem Podium. Hillen betont, dass der Begriff "Compliance" als "Deckmantel für vieles" benutzt wird. "Wir müssen ihn in der Diskussion einmal definieren." In der starken Compliance-Gesetzgebung zeige sich ein Wertewandel, sagt Linderhaus. "In der Bevölkerung ist das Bestreben stark, nicht Mr. Tricky, sondern den ehrbaren Kaufmann zu belohnen."

Aus dem Rhein-Kreis haben sich 80 Gäste angemeldet. Unternehmer und Angestellte, die Interesse haben, können noch teilnehmen (kostenfrei) und sich per E-Mail an wirtschaftsfoerderung@stadt.neuss.de anmelden. Das Mittelstandsforum beginnt um 19 Uhr im Romaneum (Pauline-Sels-Saal), Brückstraße 1.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Mittelstand: Handeln wie der ehrbare Kaufmann


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.