| 00.00 Uhr

Neuss
Nahversorgung in Holzheim gestärkt

Neuss. Bezirksausschuss diskutiert Flüchtlingsfrage und Belegung der Mehrzweckhalle. Von Rolf Hoppe

Dass möglicherweise auch in Holzheim und Grefrath Flüchtlinge untergebracht werden müssen, ist eines der Hauptgesprächsthemen im Dorf. Daher hatten sich zu diesem Thema mehr interessierte Bürger als sonst zur Sitzung des Bezirksausschusses eingefunden. Es war nicht das einzige spannende Thema.

Das neue Einzelhandelskonzept zum Beispiel fand das besondere Interesse der Grefrather Besucher. "Der Discounter Aldi wäre besser nach Grefrath als nach Holzheim gekommen", meinten sie mit Blick auf den gerade neu eröffneten Markt an der Ecke Bahnhof- und Maximilianstraße. Zusammen mit einem Drogeriemarkt stärkt er nach Überzeugung des Kölner Fachbüros, das das Einzelhandelskonzept aus dem Jahr 2009 fortgeschrieben hat, das Nahversorgungszentrum, das so eine größere Magnetwirkung bekommt. Die Grefrather hätten überhaupt gerne einen Lebensmittelmarkt im Ort, der in dem neuen Konzept zumindest planerisch vorgesehen ist.

Beim Thema Flüchtlinge konnte der Sozialdezernent Stefan Hahn von einer Entspannung der Lage berichten. Er rechne in diesem Jahr mit keinen Zuweisungen mehr. "Das kann im Januar ganz anders aussehen", sagte er. Hahn weiß, dass er damit den Vereinen nicht die Sorge nehmen kann, wo sie demnächst Karneval oder Schützenfest feiern beziehungsweise trainieren können. Denn die Option, die Mehrzweckhalle als Notunterkunft herzurichten, ist nicht vom Tisch. Die Unsicherheit treffe vor allem alle Veranstaltungen und Termine im ersten Drittel des neuen Jahres, sagte er. Danach will die Stadt so weit sein, mit drei Traglufthallen genug Plätze in Notunterkünften bereitstellen zu können, um nicht mehr auf Hallen zugreifen zu müssen. Trotzdem riet Hahn den Verantwortlichen, vorsorglich alternative Räume ins Auge zu fassen. Vom Tisch ist ein möglicher Standort von Wohncontainern am Kloster Kreitz. "Das Gelände befindet sich nicht im Besitz der Stadt", stellte der Ausschuss-Vorsitzende Thomas Nickel knapp fest. Wann und wo in Grefrath Wohncontainer aufgestellt werden, ist noch unklar.

Quelle: NGZ
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Nahversorgung in Holzheim gestärkt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.