| 00.00 Uhr

Neuss
Sommerkonzert im Botanischen Garten

Neuss. Der Förderverein startet eine neue Musikreihe. Erster musikalischer Gast ist das Ensemble Quirin.

Kinder haben nicht nur das Leben der Musikerinnen, sondern gleich das ganze Ensemble Quirin durcheinandergebracht. Vor rund zwei Jahren hatte sich aus der Deutschen Kammerakademie (DKN) heraus das Sextett mit Fenella Humphreys (Violine), Salma Sadek (Violine), Danka Nicolic (Viola), Andres Mehne (Viola), Milan Vrsjakov (Violoncello) und Teemu Myöhanen (Violoncello) gegründet. Erste Auftritte hatten dem Ensemble die Bestätigung für diesen Schritt gegeben. Dann kehrte - dank der Neugeborenen - ein wenig Ruhe ein, nun wollen die Musiker wieder durchstarten.

Sichtbar wird dies beim ersten "Sommerkonzert", das der Förderverein des Botanischen Gartens am kommenden Sonntag um 18 Uhr ebendort veranstalten wird. DKN-Orchestermanager Martin Jakubeit, der auch das Ensemble Quirin betreut, hat sich gleich entschieden, die Musiker für diesen Auftritt zu gewinnen. "Ich habe lange Zeit am Botanischen Garten gewohnt", erzählt er, "daher immer noch eine Bindung, habe auch die Patenschaft für zwei Bäume übernommen."

Auch nach seinem Umzug wurde Jakubeit, der mit dem DKN-Büro im Kulturamt an der Oberstraße untergebracht ist, gut über die Aktivitäten des Vereins informiert: über Frank Strobl, ein Mitarbeiter des Kulturamtes, der zudem Mitglied im Vorstand des Fördervereins Botanischer Garten ist. "Als er mir erzählte, dass der Verein ein Konzert plant, habe ich sofort gesagt: nur mit dem Ensemble Quirin", erzählt Jakubeit lachend.

Das Ensemble wird als Quintett auftreten und mit Musik, die sich am Publikum, am Ort und an der Jahreszeit orientiert: eher populärklassische Kompositionen von Henry Purcell, Johann Sebastian Bach, Franz Schubert und Wolfgang Amadeus Mozart stehen auf dem Programm.

Bei der Gestaltung desselben "stand ich mittendrin", sagt Martin Jakubeit und meint damit das Ensemble auf der einen und Renate Tillmanns vom Förderverein auf der anderen Seite. Beide sind zufrieden mit dem Ergebnis. Auch den Titel "Sommerkonzerte" hatte Jakubeit angeregt.

Der Plural ist gewollt, denn der Förderverein denkt daran, im Botanischen Garten eine Reihe zu etablieren. "Wir wollen bewusst das Sommerloch ein wenig füllen", sagt Renate Tillmanns in ihrer Ankündigung des Konzerts, "angedacht ist jeweils ein Musik-Event im Botanischen Garten". Das müsse keineswegs immer klassisch ausgerichtet sein, meint sie, und auch Jakubeit bestätigt: "Das kann auch Jazz sein." Der Förderverein hat dabei noch anderes im Sinn. So wurden 18 Freikarten für das Konzert mit dem Ensemble Quirin an Flüchtlinge verteilt: "Musik ist eine internationale Sprache, die Integration besonders einfach ermöglicht", sagt Tillmanns.

Info Bergheimer Straße, Sonntag, 24. Juli, 18 Uhr, Karten (12 Euro) unter Telefon 02131 904116 (Oberstraße 17)

(hbm)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Neuss: Sommerkonzert im Botanischen Garten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.