| 14.54 Uhr

62 Straßen gesperrt
Was Autofahrer zur Tour in Neuss wissen müssen

Tour de France 2017 in Neuss: Sperrungen für die 2. Etappe am Sonntag
Am Wendersplatz werden schon heute Absperrungen errichtet. FOTO: Stadt
Neuss. Die Strecke wird am Sonntag ab 10.30 Uhr für alle Autofahrer gesperrt, 62 Straßensperren - einschließlich der Autobahnausfahrt Büttgen" - aufgebaut, und 5,5 Kliometer der Strecke mit Gittern gesichert.  Von Christoph Kleinau

Unter der Telefon-Nummer 903857 landen Anrufer am Sonntag direkt im Neusser Rathaus, genauer im Lagezentrum der Stadt und bei Uwe Talke. Der Sportreferent, bei dem die Fäden für die Vorbereitungen zur Durchfahrt der "Tour de France" zusammenlaufen, ist Ansprechpartner bei allen möglicherweise auftretenden Problemen.

"Ich werde alles sehen, nur nicht die Tour live", seufzt Talke. Bitter für ihn - nach neun Monaten ehrenamtlicher Vorbereitungsarbeit.

Ab 10.30 Uhr am Sonntag werden die Absperrungen aufgebaut. Die rosa markierten Gebiete sind dann nicht mehr zu erreichen. FOTO: Stadt

Aber er freut sich mit Neuss - auf ein außergewöhnliches Wochenende. Das beginnt am Freitag mit drei kulturellen Highlights, die nur wenige hundert Meter Luftlinie auseinander liegen: Klassiknacht im Rosengarten, Shakespeare im Globe auf der Rennbahn und ein Konzert der "Rabaue" auf dem Münsterplatz. Martin Jakubeit, Geschäftsführer der Deutschen Kammerakademie Neuss (DKN), ist zwar nicht glücklich über diese Häufung, hofft aber auf ein ungestörtes Nebeneinander. Die DKN-Techniker jedenfalls gingen von keinen störenden Nebengeräuschen bei der Klassiknacht aus.

Die Auftritte von "Rabaue", das Konzert von "Extrabreit" am Samstag und der Swinging Fanfares (Sonntag nach der Tour) sind auf Initiative der Wirte Werner Galka und Michael Mylord zustande gekommen. Sie haben sich Gedanken über einen Beitrag zur Tour gemacht, und viele größere und kleinere Initiativen folgten. So trifft sich die "Bürgergesellschaft" zum Rudelgucken an der Rheydter Straße, die SPD an der alten Trafostation und damit in Nachbarschaft zum - korpsübergreifend verabredeten -Treffpunkt "Schützenwiese" und dem Stand (mit Bühnenprogramm) des Radfahrervereins an der Kaiser-Friedrich-Straße.

Die Vorbereitungen zur Tour laufen weiter auf Hochtouren. Die Installation "Gruß an Frankreich" auf der Rennbahn entsteht gerade, die Sperrungen sind vorbereitet, die Helfer geschult und die städtische Webcam auf dem Dach des Romaneum neu justiert. Sie fängt jetzt alle zehn Sekunden ein aktuelles Bild vom "Tour-Hotspot" am Kehlturm ein und überträgt es auf die Internetseite der Stadt. Auch die Stadtwerke haben sich auf die Stunden vorbereitet, in denen auch die Linienbusse nicht durch die Stadt fahren können.

Die Strecke wird am Sonntag ab 10.30 Uhr für alle Autofahrer gesperrt, 62 Straßensperren - einschließlich der Autobahnausfahrt Büttgen" - aufgebaut, und 5,5 Kliometer der Strecke mit Gittern gesichert. Diese Abschnitte können dann nur an einer der insgesamt acht eingerichteten Fußgängerfurten überquert werden, erinnert Michael Kloppenburg, der Leiter des städtischen Presseamtes. Für das ist ab 11.30 Heinz Kutsch im Quirinus-Kostüm als Neuss-Botschafter auf der Strecke unterwegs. Ab 12.06 Uhr, so der offizielle Zeitplan, rollt die Werbekarawane als Vorbote der Tour durch die Stadt. Das Feld der Radprofis wird Neuss voraussichtlich zwischen 13.46 und 13.54 Uhr passieren.

Quelle: NGZ
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Tour de France 2017 in Neuss: Sperrungen für die 2. Etappe am Sonntag


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.