| 00.00 Uhr

Radevormwald
Biekowski: Vorschläge für Busanbindung an Wupper

Radevormwald. Auch Edmund Biekowski, der von 1964 bis 1992 in den Wupperorten gewohnt hat, macht sich so seine Gedanken um die künftige Busanbindung an die Wupper. Der Oberbergische Kreis erarbeitet zurzeit einen neuen Nahverkehrsplan, der unter anderem vorsieht, dass die Linie 626 keine Schleife mehr über die Keilbeck fährt. Ebenso soll die Streckenführung für die Linie 671 geändert werden, wodurch die Ortschaften Krebsöge und Wilhelmstal keine Anbindung mehr hätten. Und die Linie 659 aus den Wupperorten Richtung Lennep soll auslaufen.

In diesem Zusammenhang hat sich Biekowski jetzt an den Vorsitzenden des Kreisentwicklungsausschusses, Christian Viebach (CDU), gewandt und möchte ihm ein paar Vorschläge für die Beratungen geben: Eigens dafür ist Biekowski vergangene Woche mehrmals mit der Linie 659 gefahren. "Die Fahrzeit von der Keilbecker Straße nach Herkingrade beträgt auf der Hinfahrt drei Minuten. Die Rückfahrt von Herkingrade bis zur Keilbecker Straße wird in zwei Minuten zurückgelegt", berichtet Biekowski. Wenn die Linie 626 diese Schleife über Herkingrade fahren würde, erhöhe sich die Fahrzeit für die Linie 626 um fünf Minuten. Dafür könnte die Schleife in Wuppertal-Beyenburg entfallen, da Beyenburg zusätzlich über die Linie 616 und die Linie 626 sehr gut mit Wuppertal-Oberbarmen angebunden sei. "Für die Fahrt nach Wuppertal müsste für die Linie 626 eine neue Haltestelle Wupperbrücke eingerichtet werden", schreibt Biekowski an Christian Viebach. Durch die Führung der Linie 626 bis Remlingrade könnten die älteren Bewohner der Gebiete Herkingrade/In der Heimecke und Kolpingstraße/Auf der Brede eine bessere Anbindung an Wuppertal finden. Biekowski: "Für eine Umsteigemöglichkeit in Herbeck sollte bei der Fahrt in Richtung Radevormwald geachtet werden."

Auch die Anbindung nach Lennep sollte auf der Fahrt nach Radevormwald gewährleistet bleiben, fordert der ehemalige Wupperaner in seinem Schreiben an Viebach.

(rue)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Biekowski: Vorschläge für Busanbindung an Wupper


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.