| 00.00 Uhr

Radevormwald
Kleines Konzert beim beliebten Waffelessen der Hobby-Singers

Radevormwald: Kleines Konzert beim beliebten Waffelessen der Hobby-Singers
Mit "Rosenzeit" und "Denn jeder braucht mal eine Pause" eröffneten die Hobby-Singers den geselligen Nachmittag in Hahnenberg. FOTO: Jürgen Moll
Radevormwald. Marlis Dehn war am Wochenende für den Waffelteig zuständig: Drei Kilogramm Mehl hatte sie für das große Waffelessen der Hobby-Singers verrührt, um allen Gästen gerecht zu werden. Die Vorsitzende des Frauenchors steht seit mehr als zehn Jahren an dessen Spitze und begrüßte am Samstag viele Freunde und Bekannte im Sängerheim in Hahnenberg. "Das Waffelessen gehört seit mehr als 30 Jahren zu unserem Angebot. Andere feiern ein Sommerfest, wir backen Waffeln", erzählte die 64-Jährige.

Nachdem die Hobby-Singers mit "Rosenzeit" und "Denn jeder braucht mal eine Pause" den geselligen Nachmittag eröffnet hatten, entstand vor den Waffeleisen eine lange Schlange. Der Duft verbreitete sich schnell über das ganze Dorf am Rande von Radevormwald. Neben den berühmten Waffeln hatten die Sängerinnen mehr als 15 Torten gebacken, die ebenfalls Anklang fanden. Derweil kümmerten sich die Männer um frisches Grillgut.

Dieses Jahr feiern die Hobby-Singers 35-jähriges Bestehen. Ein Grund, um zurück- aber auch nach vorne zu blicken. Momentan singen 29 aktive Sängerinen im Chor. "Das ist natürlich relativ wenig, aber der Nachwuchs fehlt einfach. Das macht mir Sorgen. Ich hoffe, dass der Chor trotzdem noch die nächsten 35 Jahre schafft. Das ist mein Wunsch für den Chor", sagte die Vorsitzende. Ihren Posten wollte sie eigentlich auch nur zehn Jahre lang machen, aber dieser Plan wurde schnell verworfen. "Ich leiten den Chor so lange, wie ich es kann und bis wir eine Nachfolgerin gefunden haben", versprach Dehn.

Elona Butz ist mit Ende 40 die jüngste Sängerin des Chores, Ilse Voss kommt mit 88 Jahren regelmäßig zu den Chorproben, die jeden Mittwochabend im Sängerheim stattfinden. "Wir sind stolz auf unsere älteste Sängerin und ihr für ihren unermüdlichen Einsatz dankbar."

Das Waffelessen ist für den Chor jedes Jahr eine Gelegenheit, um alte Freunde wiederzutreffen und neue Bekanntschaften zu schließen. Um den Bekanntheitsgrad in Zukunft zu steigern, denken die Hobby-Singers über eine Zusammenarbeit mit der Rader Musikschule nach. Dehn: "Vielleicht können wir im nächsten Jahr junge Musiker für unser Waffelessen begeistern."

Weil dieser Plan dieses Jahr noch nicht zur Umsetzung gekommen ist, gestaltete die Garde der RKG und der MGV Hahnenberg den Nachmittag mit. Gemeinsam mit den Sängern aus Hahnenberg feiern die Hobby-Singers im August das Jubiläum zu 25 Jahren Sängerheim Hahnenberg - der Ort, an dem beide Chöre proben und ihre Sitzungen abhalten. "Wir werden ein schönes Programm für die ganze Familie ausarbeiten", versprach Marlis Dehn.

(trei)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Kleines Konzert beim beliebten Waffelessen der Hobby-Singers


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.