| 00.00 Uhr

Radevormwald
Wandern und Draisine fahren

Radevormwald. Von einem gelungenen und sonnigen Auftakt der "Bergischen Wanderwoche" in Radevormwald berichtet Heike Ueberall, Mitarbeiterin der Wirtschaftsförderungsgesellschaft (WFG). Die Teilnehmer kamen aus Köln, Remscheid, Voerde und natürlich auch aus Rade. Die Tour führte vom Wülfingmuseum über Herkingrade nach Remlingrade. Weiter ging es über den X 28 und den Wappenweg zum Beyenburger Stausee. Hier erwarteten die Gruppe die Draisinen.

Nach einer knapp zweistündigen Draisinenfahrt bis Wilhelmstal gab es in Wuppertal-Beyenburg bei der Ankunft ein Eis. Nach einem kleinen Rundgang durch Beyenburg ging es entlang der Wupper wieder zurück zum Startpunkt. Fazit von Heike Ueberall: Es war ein abwechslungsreicher, kurzweiliger und gelungener Tag mit einer homogenen Wandergruppe. Morgen geht es weiter unter Leitung von Revierförster Bernhard Priggel. Industrieentwicklung an der Wupper ist das Thema. Es gibt eine Wanderung von Krebsöge bis nach Dahlhausen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Start: 11 Uhr am Parkplatz Wupperdamm (Teilnahme fünf Euro). Kontakt ist möglich zu Bernhard Priggel unter Tel. 01715870862.

(wos)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Radevormwald: Wandern und Draisine fahren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.