| 00.00 Uhr

Lintorf
Drei Bands rocken die Manege

Lintorf. "Die netten Jungs von nebenan": Themen zwischen Weltfrieden und Dosenbier.

Am Freitag, 18. November, 20 Uhr, gibt es für alle Rockfans im Lintorfer Jugendzentrum an der Jahnstraße 28 wieder was auf die Ohren, wenn es heißt: "Manege rockt"! Dieses Mal sind zwei Bands aus Ratingen dabei: "Die netten Jungs von nebenan" und "Grounded". Zum zweiten Mal am Start sind "Flowers in syrup".

"Die netten Jungs von nebenan" - die gibt's ja immer noch. Seit nunmehr zehn Jahren haben die sechs Ratinger Jungs Spaß an ihrem "Erdmännchen-Punk-Rock mit Ska-Einflüssen". So singen sie auch weiterhin auf deutsch - mal leiser, meistens lauter, über alle Themen zwischen Weltfrieden und Dosenbier. Wer jetzt etwas in Richtung Ärzte, Hosen oder Beatsteaks erwartet, hat dabei nicht ganz Unrecht. Doch bei all der Liebe zu ihrem jugendlichen Ursprung haben es die netten Jungs nicht versäumt, ihren eigenen Stil zu finden. Das hört man besonders deutlich an ihren rotzigen Bläsern, die hier kein Hintergrundbeiwerk sind, sondern elementarer Bestandteil der Songs, die übrigens alle selbstgeschrieben sind.

Zum zweiten Mal dabei sind "Flowers in syrup". Die Flowers schaffen Klangskulpturen mit Gitarrenquerelen in distanzloser Klarheit. Hin und her gerissen zwischen Melancholie und Euphorie, mit charismatischen Vocals und Melodien so kraftvoll und schillernd, dass sich Nackenhaare aufstellen. "Flowers in syrup" belegen die zeitlose Qualität von Hand gemachter, solider, musikalischer Arbeit. Die Emergenza-Newcomer-Contest-Gewinner zelebrieren ihre Performance mit unvorhersehbarer, tiefgründiger Alternative-Rock-Ästhetik.

Die Band "Grounded" rockt seit 2008 und spielt eigene Songs mit drückenden, aber vor allem eingängigen Gitarrenriffs, aggressiven Drums und melodiös-groovigen Bassspiel. Wenn die Bandmitglieder auf der Bühne sind, haben sie Spaß und geben alles. Gelegentlich gibt es auch einen kleinen Ausflug in die aktuelle Chartswelt. Wer auf hausgemachte Rockmusik steht, ist bei "Grounded" goldrichtig.

Karten kosten im Vorverkauf fünf Euro (Abendkasse: acht Euro) und sind ab sofort in der "Manege" und bei Tabak Hamacher in Lintorf erhältlich. Alle weiteren Informationen zur Veranstaltung auch unter www.jugendzentrum-manege.de.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lintorf: Drei Bands rocken die Manege


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.