| 11.08 Uhr

Ratingen
Fahrschule nur für Frauen

Düsseldorf. An der Bahnstraße werden in der neuen Fahrschule Amiga Frauen speziell geschult. Inhaberin Dorothea Ziegler-Schönemann widerspricht einem Klischee: "Frauen können wunderbar einparken." Von Daniela V. Dellingshausen

"Warum Männer schlecht zuhören und Frauen nicht einparken können" – so lautet der Titel eines bekannten Buches. Zumindest der zweiten These weiß Dorothea Ziegler-Schönemann rigoros zu widersprechen: "Frauen können wunderbar einparken". Sie muss es schließlich wissen, denn seit mehr als zehn Jahren führt sie zusammen mit ihrem Mann Hans-Jürgen die Fahrschule 2000 im Zentrum.

In Köln, Mainz und Hamburg

Am 13. März nun wurde ihr neues "Baby" beim Straßenverkehrsamt durch eine erfolgreiche Abnahme geboren – gestern war die Taufe. "Amiga" heißt Ziegler-Schönemanns Nachwuchs, und dieser liegt der emsigen Geschäftsfrau ganz besonders am Herzen: Eine Fahrschule von Frauen für Frauen. Genau: nur für Frauen. Sie ist eine von vieren, die es auf bundesdeutschem Terrain überhaupt gibt. "In Hamburg und Mainz gibt es noch sowas. Die nächste ist in Köln, und die dortige Inhaberin kann sich vor Anfragen – auch aus dem Düsseldorfer Raum – kaum retten. Vier Monate Wartezeit sind nicht selten", weiß Ziegler-Schönemann zu berichten. Die neue Konkurrenz zur Domstadt liegt genau gegenüber der Fahrschule 2000 an der Bahnstraße. Der neue Name klingt sanft und passt zu den lachsfarben gestrichenen Wänden, an denen ästhetische Frauenbilder hängen. Nicht zu übersehen sind auch die Duftkerzen und die Orchidee auf dem Tisch neben den getrockneten Blüten. Die Inhaberin hat sich bewusst Anleihen aus der Welt des Wellness geholt: "Meine Kundinnen sollen sich hier rundherum wohl und verstanden fühlen." Seit langer Zeit schon habe sie diese Idee mit sich herum getragen, erzählt sie. "Mir fiel auf, dass die Mädchen während des Unterrichts oft lockerer wirkten, wenn keine Männer anwesend waren", sagt sie. Sie wolle damit keine Kritik an ihren männlichen Kunden üben, ihre Beobachtungen deckten sich jedoch mit der Erfahrung der anderen Frauen-Fahrschulen. "Dabei sprechen wir hier nicht nur diejenigen an, die noch keinen Führerschein haben. Sondern auch und vor allem jene Damen, die sich mangels Fahrpraxis nicht mehr selbst ans Steuer trauen." Dabei wolle Ziegler-Schönemann erreichen, dass diese Kundinnen wieder Selbstsicherheit durch effektive Stressbewältigung lernen.

Motto: "Frau ist schlau."

"Bei unseren Motivations- und Fahrtrainings erlernen sie Methoden zur Angstüberwindung, damit sie sicher durch den Straßenverkehr fahren können", so die Expertin. Auch können die Kundinnen zwischen Schalt- und Automatikgetriebe wählen, oder sie werden über die Veränderungen in der Straßenverkehrsordnung auf dem Laufenden gehalten.

Nach dem Motto "Frau ist schlau" plant die Fahrschulchefin überdies Besuche in einer Ratinger Autowerkstatt. "Damit die Frauen auch dort sicherer werden und wissen, wovon die Rede ist." Zielgruppe sei primär die Generation 40 und 50 plus, aber auch jüngere Damen und Jugendliche werden gerne ausgebildet.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Ratingen: Fahrschule nur für Frauen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.